Werbung

Nachricht vom 11.10.2017 - 12:58 Uhr    

Neue Epilepsie Selbsthilfegruppe für den Westerwaldkreis

Auf Nachfrage hin gibt es nun eine Epilepsie Selbsthilfegruppe für den Westerwaldkreis. Gegründet wurde sie von der Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe.

Westerwaldkreis. Die Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS|DER PARITÄTISCHE) gründet auf Nachfrage einer Betroffenen eine Selbsthilfegruppe für Menschen, die an Epilepsie erkrankt sind für den Raum Westerwaldkreis.

In einer Selbsthilfegruppe können sich Menschen begegnen und miteinander sprechen, die sonst im Berufsleben, im Freundeskreis, im Freizeitbereich nicht über ihre Erkrankung sprechen möchten, sondern ein möglichst normales Leben führen wollen. Aber die Erfahrung und die Möglichkeit eines epileptischen Anfalls ist da. Wie gehen Betroffene damit um? Mit wem kann Frau oder Mann ehrlich über Ängste reden? Wie sieht eine Unterstützungsmöglichkeit durch Angehörige aus? Der Austausch in einer Selbsthilfegruppe kann Brücken schlagen, die Teilnehmer können offen miteinander reden, kein Verstecken ist nötig. Eine Selbsthilfegruppe gibt Kraft für das ganz normale Leben im Alltag.

Interessierte Betroffene für die Gründung einer Selbsthilfegruppe Epilepsie melden sich vertrauensvoll bei der WeKISS|DER PARITÄTISCHE telefonisch unter 02663-2540 (Sprechzeiten montags 14-18 Uhr, dienstags 9-12 Uhr, mittwochs und donnerstags 9-14 Uhr) oder per Mail unter info@wekiss.de


Kommentare zu: Neue Epilepsie Selbsthilfegruppe für den Westerwaldkreis

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Vereinigung der evangelischen Dekanate steht kurz bevor

Westerwaldkreis. Mit einer Fläche von rund 1000 Quadratkilometern zwischen Neuhäusel, Alsbach, Kroppach, Liebenscheid, Neunkirchen ...

Evangelische Jugendarbeit stellt Jahresprogramm 2018 vor

Selters. Gleich zweimal geht es nach Frankreich. Einmal zum Klettern an den Tarn, in eine der schönsten und wildromantischsten ...

Baustelle in Umleitung nervt die Autofahrer

Hachenburg. Wenn aber die L 281 von Hachenburg bis zur Schneidmühle für mehrere Monate voll gesperrt wird und den Verkehrsteilnehmern ...

Dirk Pistor aus Hundsangen baut Starwars-Figuren

Hundsangen. Die „Star-Wars-Fans“ sind seit dieser Woche aus dem Häuschen. Die achte Folge der Sternenreihe wurde mit „Die ...

Alle Jahre wieder Glanz der Weihnacht spüren

Hachenburg. Es gehört schon zur Selbstverständlichkeit, dass der Hachenburger Weihnachtsmarkt am Vorabend in der Schalterhalle ...

Kombi-Flyer Wandern/Rad neu aufgelegt

Montabaur. In zwei Übersichtskarten sind zertifizierte Rad- und Wanderwege im gesamten geographischen Westerwald aufgeführt. ...

Weitere Artikel


Tag der offenen (Stall-)Tür auf dem Schweizerhof in Westerburg

Westerburg. Normalerweise sind der sogenannte Paddock-Trail und der geräumige Stall des Schweizerhofs den Pferden vorbehalten. ...

Erste Seniorenmesse Selters lädt ein

Selters. Die erste Seniorenmesse Selters öffnet am 22. Oktober von 11 bis 17 Uhr ihre Pforten in der Festhalle. Über 18 Aussteller ...

SGD Nord: Monitoringbericht Erneuerbare Energien liegt vor

Region. Der Monitoringbericht zu Erneuerbaren Energien wertet die Themen Windenergie, Bioenergie, Photovoltaik, Wasserkraft ...

Farbschmierereien an der Außenfassade des Finanzamtes

Hachenburg. Bisher unbekannte Täter bemalten im Verlauf des Wochenendes, um den 7. und 8. Oktober herum, die Außenfassade ...

Die "Wellbappn" lästern in der Lasterbachhalle Elsoff

Elsoff. 35 Jahre spielte Hans Well mit seinen Brüdern bei der "Biermösl Blosn" und schrieb deren Texte. Seit nunmehr vier ...

Westerwälder Grüne blicken nach vorn

Montabaur. Der Kreisverband Bündnis90/Die Grünen Westerwald diskutierte auf seiner Kreismitgliederversammlung Anfang Oktober ...

Werbung