Werbung

Nachricht vom 10.10.2017 - 17:41 Uhr    

Gebete und Kerzen statt Hassparolen und Waffen

Die Wallfahrtsleitung der Abtei Marienstatt lädt am Mittwoch, den 18. Oktober zum diesjährigen Wallfahrtsabschluss ein. In diesem Jahr steht die Wallfahrt angesichts des Krieges, des Terrors und der Flucht vieler Menschen wieder im Zeichen des Friedens.

Marienstatt. Am Mittwoch, den 18. Oktober lädt die Wallfahrtsleitung der Abtei Marienstatt zum diesjährigen Wallfahrtsabschluss ein. Die Saison wurde am 1. Mai mit einer Friedenswallfahrt eröffnet und zahlreiche Pilgerinnen und Pilger fanden ihren Weg in das Tal an der Nister um ihre Anliegen, Bitten und Dank vor Maria zu bringen. Beschlossen wird diese Zeit nun ebenfalls mit einem großen Anliegen. Auch der Wallfahrtabschluss in diesem Jahr steht ganz im Zeichen des Friedens. Inmitten von Krieg, Gewalt und Hass sind alle friedfertigen und friedliebenden Mitmenschen dazu aufgerufen, ihren Beitrag zu leisten und ihr Licht in die Finsternis der Welt zu tragen. Im Abschlussgottesdienst und der anschließenden Lichterprozession durch die Basilika wird besonders gebetet für die Menschen in den Krisen- und Konfliktgebieten weltweit, deren Alltag von Terror und Gewalt bestimmt wird. Familien sind auf der Flucht und meist fehlt das nötigste zum Überleben. Es gilt ein Zeichen zu setzen: Gebete und Kerzen statt Hassparolen und Waffen!

Der Abschlussgottesdienst beginnt am 18. Oktober um 19:30 Uhr mit anschließender Lichterprozession und Gebet um Frieden in der Welt.


Kommentare zu: Gebete und Kerzen statt Hassparolen und Waffen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Vereinigung der evangelischen Dekanate steht kurz bevor

Westerwaldkreis. Mit einer Fläche von rund 1000 Quadratkilometern zwischen Neuhäusel, Alsbach, Kroppach, Liebenscheid, Neunkirchen ...

Evangelische Jugendarbeit stellt Jahresprogramm 2018 vor

Selters. Gleich zweimal geht es nach Frankreich. Einmal zum Klettern an den Tarn, in eine der schönsten und wildromantischsten ...

Baustelle in Umleitung nervt die Autofahrer

Hachenburg. Wenn aber die L 281 von Hachenburg bis zur Schneidmühle für mehrere Monate voll gesperrt wird und den Verkehrsteilnehmern ...

Dirk Pistor aus Hundsangen baut Starwars-Figuren

Hundsangen. Die „Star-Wars-Fans“ sind seit dieser Woche aus dem Häuschen. Die achte Folge der Sternenreihe wurde mit „Die ...

Alle Jahre wieder Glanz der Weihnacht spüren

Hachenburg. Es gehört schon zur Selbstverständlichkeit, dass der Hachenburger Weihnachtsmarkt am Vorabend in der Schalterhalle ...

Kombi-Flyer Wandern/Rad neu aufgelegt

Montabaur. In zwei Übersichtskarten sind zertifizierte Rad- und Wanderwege im gesamten geographischen Westerwald aufgeführt. ...

Weitere Artikel


Die Olchis kommen zurück ins Haus Mons Tabor

Montabaur. Am Sonntag, den 5. November findet um 16 Uhr die Uraufführung des Stücks „Die Olchis kommen zurück – Das geheime ...

Zusammenstoß mit LKW endete tödlich

Herschbach. Am Dienstagmorgen, den 10. Oktober um 10.45 Uhr war ein 39-jähriger mit einem Kipper-LKW unterwegs. Aus dem Landkreis ...

Westerwälder Grüne blicken nach vorn

Montabaur. Der Kreisverband Bündnis90/Die Grünen Westerwald diskutierte auf seiner Kreismitgliederversammlung Anfang Oktober ...

Hilfe für Waldbewohner - Der Wildkatzenkalender ist wieder da

Westerwaldkreis. Weil Wildkatzen sehr scheu sind, zurückgezogen und versteckt in unseren Wäldern leben, tagsüber meist schlafen ...

Groß-Circus Constanze Busch kommt nach Heiligenroth

Heiligenroth. Der bekannte Groß-Circus Constanze Busch kommt für ein einmaliges Sondergastspiel von Donnerstag, den 19. Oktober ...

Ein Ehepaar, ein Thema, zwei Sichtweisen

Höhr-Grenzhausen. Am Freitag, dem 27.Oktober, um 20 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat“ in Höhr-Grenzhausen ...

Werbung