Werbung

Nachricht vom 09.10.2017 - 19:43 Uhr    

Historischer Herbstmarkt war nass

An rund 60 Ständen konnten die Besucher auch in diesem Jahr über den historischen Markt schlendern und das typische Herbstangebot entdecken. Leider blieb jedoch der Himmel nicht trocken. Dies hielt aber viele Besucher nicht davon ab über den größten Herbstmarkt des Westerwaldkreises zu laufen.

Foto: Klaus-Dieter Häring

Meudt. Kein Glück hatten die Organisatoren des historischen Herbstmarktes in diesem Jahr mit dem Wetter. Schon als Ortsbürgermeister Egid Zeis „selbstverständlich mit der Bimmel“ den Markt eröffnete wollte der Himmel sich nicht von seiner schönen Seite zeigen. Ab und zu blau, ansonsten in einem tiefen grau das sich zum größten Teil in ein bedrohliches Schwarz änderte und teilweise starke Regengüsse auf die Besucher niederließ. Daher waren die Besitzer von Regenschirmen oder die Händler des schützenden Artikels auf der richtigen Seite. Wer entsprechendes vergessen hatte, der musste zumindest die richtige Kleidung haben, sonst wäre ein Gang durch die Gassen von Meudt ungemütlich geworden. Doch die meisten präparierten sich entsprechend und so war doch der Besucheransturm fast schon als zufrieden einzuschätzen.

An 60 Ständen war wieder das typische Herbstangebot bei diesem historischen Markt zu haben. Dies ging von der warmen Unterhose bis hin zum Parka mit Kapuze. Ein Glühwein war, trotz der kühlen Temperaturen, dann aber doch nicht im kulinarischen Angebot. „Dafür aber ein heißer Honigwein“ so eine Kundin die sich den Met schmecken ließ. Herbstlich ausgerichtet war das Angebot zudem noch durch die vielen farbenprächtigen Kürbisse die dann sogar mit einer Sackkarre mit heim genommen wurden.

Schon 1532 wurde der Markt erstmals durch den kurtrierischen Amtmann von Molsberg Dietrich vom Stein erwähnt. Das Nassauische Amt „für die angeschlossenen 66 Dörfer und Hühnerställe“, so Egid Zeis, richtete den Markt dann immer eine Woche vor Allerheiligen „als reinen Herbstmarkt“ ein. Seit 1997, im Jahr der 900-Jahrfeier von Meudt, wird der Markt sonntags abgehalten was sich nun seit 20 Jahre bewährt hat.

Und seit dieser Zeit wird den Marktbesuchern und Kunden auch immer ein buntes Programm angeboten, dass in den kurzen Regenpausen auch immer genutzt wurde. Dazu gehörten die musikalischen Beiträge des Blasorchesters der Freiwilligen Feuerwehr Meudt und der Oberkirchenspielmusikanten aus Kölbingen. Den Kindern wurde dazu noch die Gelegenheit zu einem kleinen Flohmarkt eingerichtet und auch das Kasperletheater wurde in der Halle wieder aufgebaut. kdh

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Historischer Herbstmarkt war nass

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Vereinigung der evangelischen Dekanate steht kurz bevor

Westerwaldkreis. Mit einer Fläche von rund 1000 Quadratkilometern zwischen Neuhäusel, Alsbach, Kroppach, Liebenscheid, Neunkirchen ...

Evangelische Jugendarbeit stellt Jahresprogramm 2018 vor

Selters. Gleich zweimal geht es nach Frankreich. Einmal zum Klettern an den Tarn, in eine der schönsten und wildromantischsten ...

Baustelle in Umleitung nervt die Autofahrer

Hachenburg. Wenn aber die L 281 von Hachenburg bis zur Schneidmühle für mehrere Monate voll gesperrt wird und den Verkehrsteilnehmern ...

Dirk Pistor aus Hundsangen baut Starwars-Figuren

Hundsangen. Die „Star-Wars-Fans“ sind seit dieser Woche aus dem Häuschen. Die achte Folge der Sternenreihe wurde mit „Die ...

Alle Jahre wieder Glanz der Weihnacht spüren

Hachenburg. Es gehört schon zur Selbstverständlichkeit, dass der Hachenburger Weihnachtsmarkt am Vorabend in der Schalterhalle ...

Kombi-Flyer Wandern/Rad neu aufgelegt

Montabaur. In zwei Übersichtskarten sind zertifizierte Rad- und Wanderwege im gesamten geographischen Westerwald aufgeführt. ...

Weitere Artikel


Spanische Musik im Kulturkeller

Montabaur. Unter dem Titel „Al Alva Venid" bringen die beiden international tätigen Künstler Laia Blasco López (Blockflöte ...

Naturschutzinitiative fordert Nachbesserung bei Edeka-Bau

Ransbach-Baumbach. „Die NI hält das Ergebnis der artenschutzrechtlichen Bestandsaufnahme, dass „keine wertgebenden Tier- ...

Heizen der Zukunft – smart und elektrisch?

Hartenfels. Der 12. Wissenschaftliche Beirat der Vaillant Group tagte ganz bewusst im neuen Plusenergiehaus von Huf Haus, ...

Günter Geimer startete bei Ironman 70.3 Weltmeisterschaft in Chattanooga

Atzelgift/Chattanooga. Die Reise begann einige Tage im Voraus mit den beiden Begleitern Christin Geimer und Christian Strauch. ...

Kriminelle Gruppierung zerschlagen: Festnahmen in Koblenz

Region. In einer am Montag, den 9. Oktober durchgeführten konzertierten Aktion
haben italienische und deutsche Ermittler ...

Kinderschutzbund würdigt Engagement der Kettcar-Gang

Staudt. Die fünf Jungs gründen die „ Staudter Kindergemeinde“. Sie haben auch eine genaue Vorstellung davon, wie ihr Einsatz ...

Werbung