Werbung

Nachricht vom 13.09.2017 - 18:49 Uhr    

110.750 Euro für Förderprogramm „Wäller Kinder lernen schneller“

Mit Beschluss vom 8.12.2006 hat der Kreistag des Westerwaldkreises die Verwaltung beauftragt, unter dem Motto „Westerwald…und Dein Leben hat Zukunft“ einen Aktionsplan zu erarbeiten. Ziel dieser Initiative ist es, den Westerwaldkreis frühzeitig für die Herausforderungen der Zukunft „fit“ zu machen und seine Lebensqualität bei sich verändernden Rahmenbedingungen zu erhalten, nicht zuletzt im Hinblick auf die absehbare Bevölkerungsentwicklung.

Symbolfoto

Westerwaldkreis. Ein Teil dieses Aktionsplans ist das Förderprogramm „Wäller Kinder lernen schneller“. Mit diesem Programm soll eine noch intensivere und besser abgestimmte Vorbereitung der Kindergartenkinder auf die Grundschule ermöglicht werden.

Um in das Förderprogramm aufgenommen zu werden, mussten die Träger der Kindergärten ein Konzept vorlegen, das mit der zuständigen Grundschule abgestimmt werden musste. Die inhaltliche Ausgestaltung des Konzepts blieb der Kompetenz der Fach- und Lehrkräfte von Kindergarten und Grundschule überlassen. Jeder Kindergarten erhält einen Sockelbetrag von 500 Euro und darüber hinaus einen Betrag von 150 Euro je Gruppe.

Für das Kindergartenjahr 2017/2018 haben alle 115 Kindergärten des Westerwaldkreises einen Antrag zur Teilnahme an dem Programm „Wäller Kinder lernen schneller“ gestellt. 112 Kindergärten wollen nach dem bereits geprüften Konzept des oder der Vorjahre arbeiten, drei Einrichtungen werden nach einem geänderten oder neuen Konzept arbeiten. Die Mittel in Höhe von insgesamt 110.750 Euro werden in den nächsten Tagen ausgezahlt. (PM)


Kommentare zu: 110.750 Euro für Förderprogramm „Wäller Kinder lernen schneller“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


CDU-Kreistagsfraktion schlägt Sonderprogramm Flutlicht vor

Westerwaldkreis. Die CDU-Kreistagsfraktion weist in einer Pressemitteilung darauf hin, dass in zahlreichen Gemeinden des ...

Themenforum mit Fachleuten am 23. November in Siershahn

Siershahn. Siershahn. Veranstalter sind die Friedrich-Ebert-Stiftung und das Forum Soziale Gerechtigkeit. Die Diskussionsveranstaltung ...

Schüler gestalten Gedenkveranstaltung mit

Selters. Stadtbürgermeister Rolf Jung begrüßte die Gäste. Geistliche Worte sprachen der evangelischen Pfarrer Christian Elias, ...

Französisches Flair im Dorfgemeinschaftshaus Langenbach

Bad Marienberg. Der Ausschuss-Vorsitzende Thomas Kempf freute sich, fast 50 Interessenten begrüßen zu können. Auch Stadtbürgermeisterin ...

Stadtrat beschließt Neubau einer Kita in Horressen

Montabaur. Nun soll möglichst bald ein Pavillondorf errichtet werden, in dem die Kita bis zur Fertigstellung eines Neubaus ...

Bekanntmachung der Stadt und der Verbandsgemeinde Hachenburg

Hachenburg. Der Entwurf der Haushaltssatzung für das Jahr 2018 liegt mit dem Haushaltsplan und seinen Anlagen während der ...

Weitere Artikel


PKW überschlug sich - Verursacher flüchtete

Ransbach-Baumbach. Ein unbekannter Fahrzeugführer befuhr die K 126 aus Richtung Ransbach-Baumbach kommend in Richtung Dernbach. ...

Brustschmerzen – nicht immer ist es das Herz

Dierdorf. Im Vortrag klärt Sven Wacker, Oberarzt der Inneren Medizin am Ev. Krankenhaus Dierdorf/Selters darüber auf, welche ...

Schlosskirchenchor startet Projekt Misa Criolla und Navidad nuestra

Hachenburg. Als Begleitgruppe konnte das bekannte chilenisch-deutsche Ensemble Piray gewonnen werden, das dieses Werk zusammen ...

CDU: Chancen beim Tourismus gemeinsam nutzen

Hachenburg. Beim Fachgespräch im Vogtshof brachten Rainer und Richard Krüger als Bauherren des neuen Hotels, die Vorsitzende ...

Anruf eines falschen Polizeibeamten

Montabaur. Am 12. September um 15 Uhr rief ein Mann einen Geschädigten an und stellte sich als Polizeibeamter "Jansen" von ...

Neue Wehrführung in der Stadt Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Am Freitag, dem 1. September um 19 Uhr, konnte der Bürgermeister die Wehr in der städtischen Feuerwache ...

Werbung