Werbung

Nachricht vom 13.09.2017    

Anruf eines falschen Polizeibeamten

Ein falscher Polizeibeamter versuchte am Telefon einen Mann in Montabaur an mit der Absicht, an dessen Geld oder Kontodaten zu gelangen. Zum Glück schlug das fehl, weil der Angerufene vorsichtig agierte. Das Perfide an dem Anruf war, dass das Display die Rufnummer des Polizeipräsidiums Koblenz anzeigte. Auch dies war eine technisch erzeugte Fälschung. Die echte Polizei rät zu erhöhter Vorsicht.

Symbolfoto

Montabaur. Am 12. September um 15 Uhr rief ein Mann einen Geschädigten an und stellte sich als Polizeibeamter "Jansen" von der Polizei in Koblenz vor. Er erklärte. man habe zwei Täter festgenommen und in ihren Sachen ein Notizbuch gefunden, in welchem der Name des Geschädigten stehe. Im Anschluss wurde der Geschädigte nach Bargeld in seinem Haus befragt. Der Geschädigte gab dem Anrufer gegenüber an, nur Geld auf einem Festgeldkonto zu haben. Es wurde dann ein weiterer Anruf für den 13. September um 10 Uhr in Aussicht gestellt.

Bei diesem Anruf war von Bargeld dann nicht mehr die Rede. Vielmehr wurde versucht, die Kontodaten des Geschädigten zu erfragen. Als dies nicht gelang, legte der angebliche Polizeibeamte einfach auf. Auf dem Display des Telefons beim Geschädigten wurde eine Rufnummer des Polizeipräsidiums Koblenz angezeigt. Dies gelingt den Tätern mittels computerunterstützter Verfälschung der tatsächlichen Rufnummer Ihres Anschlusses. Der falsche Polizeibeamte sprach hochdeutsch ohne erkennbaren Akzent.

Die Polizei bittet alle Bürger um erhöhte Aufmerksamkeit. Melden sie sich in entsprechenden Fällen bei ihrer örtlichen Polizeidienststelle.
(PM Polizeidirektion Montabaur)



Aktuelle Artikel aus der Region


Ferienangebot für Kinder: „Robonauten-Camp" in Bad Marienberg

Koblenz/Bad Marienberg. Unter der pädagogischen Leitung von Studierenden der Universität Koblenz-Landau haben die jungen ...

Westerwälder Feuerwehren trainierten in Brandsimulationsanlage

Westerwaldkreis. 130 Frauen und Männer der Feuerwehren aus dem Westerwaldkreis trainierten jüngst wieder an zwei Tagen die ...

Hannah Kreymann bekommt Herbert-Rütten-Stipendium

Koblenz. Hanna Kreymann ist gelernte Köchin und arbeitet seit vier Jahren im Restaurant Lido in Düsseldorf. Sie hat sich ...

Elses Enkel melden sich mit Appell an

Region. Die Rubrik „Else“ in den Kurieren hat Zuwachs bekommen. Entstanden ist Else ja vor geraumer Zeit, mit der Intention ...

IHK Koblenz zeichnet die Besten für hervorragende Leistungen aus

Koblenz. Mehr als tausend Gäste, darunter auch Verantwortliche aus den Ausbildungsbetrieben und Berufsschulen, kamen zur ...

Herbstmarkt in Dierdorf lockt am Sonntag, den 24. September

Dierdorf. Marktbesucher dürfen sich auf einen unterhaltsamen Tag mit vielfältigem Angebot der Marktstände und der Leistungsfähigkeit ...

Weitere Artikel


CDU: Chancen beim Tourismus gemeinsam nutzen

Hachenburg. Beim Fachgespräch im Vogtshof brachten Rainer und Richard Krüger als Bauherren des neuen Hotels, die Vorsitzende ...

110.750 Euro für Förderprogramm „Wäller Kinder lernen schneller“

Westerwaldkreis. Ein Teil dieses Aktionsplans ist das Förderprogramm „Wäller Kinder lernen schneller“. Mit diesem Programm ...

PKW überschlug sich - Verursacher flüchtete

Ransbach-Baumbach. Ein unbekannter Fahrzeugführer befuhr die K 126 aus Richtung Ransbach-Baumbach kommend in Richtung Dernbach. ...

Neue Wehrführung in der Stadt Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Am Freitag, dem 1. September um 19 Uhr, konnte der Bürgermeister die Wehr in der städtischen Feuerwache ...

Beteiligung der Öffentlichkeit: „Stadtmitte – Bereich Mitte“

Ransbach-Baumbach. Die Edeka Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr hat größere Expansionsabsichten in Ransbach-Baumbach und beabsichtigt ...

Faszinierende Fotos in der „hähnelschen buchhandlung“

Hachenburg. Doris Kohlhas: „Fotografiert habe ich schon immer. Auf irgendeine Art und Weise. Als Kind mit der klassischen ...

Werbung


 Anzeige  
Anzeige