Werbung

Nachricht vom 12.09.2017 - 17:37 Uhr    

Senioren blickten auf das Vereinsleben

Ein munteres Stimmengewirr ertönte aus dem voll besetzten Studio des Stadthauses in Selters. Das Büchereiteam und Rita Steindorf hatten zur Bilderschau eingeladen und viele Selterser Senioren nutzten den Nachmittag zum regen Austausch.

Die Besucher schwelgten in Erinnerungen und blickten auf das Vereinsleben der Stadt Selters. Foto: agentur media schneider

Selters. Es ging um die vielen Abteilungen der Spielvereinigung Selters, zu der neben den Fußballabteilungen auch die Herzsportgruppe, die Montagshüpfer, die Dienstagsturnerinnen und die Tanzgruppen gehören. Birgit Kleinz, ein Gründungsmitglied der seit 1970 bestehenden Montagshüpfer erzählte, dass sie in der Anfangszeit übergangsweise als Vorturnerin fungierte, bis ein Übungsleiter gefunden würde. „Diese Übergangszeit dauert inzwischen weit über 40 Jahre an und so werde ich wohl auch in Zukunft als Vorturnerin dem Verein die Treue halten“, sagte Birgit Kleinz lachend.

Rita Steindorf hatte in unzähligen Stunden gründlich in den Archiven gekramt und von rührigen Vereinsmitgliedern alte Zeitungsausschnitte und Fotografien erhalten und zu einer beeindruckenden Chronologie zusammengestellt.

Dass bereits um die Jahrhundertwende ein Tennisverein auf dem Mühlberg gegründet und nach wenigen Jahren wieder aufgelöst wurde, war vielen Besuchern nicht bewusst. Erst 1974 wurde unter dem ersten Vorsitzenden Dr. Rolf Nickel in Selters wieder der Schläger geschwungen und 1978 eine neue Anlage mit drei Plätzen errichtet. Heute umfasst der Verein sechs Mannschaften.

Mit einem Bild des wanderbegeisterten Opernsängers Rudolf Schock vor dem Hotel Adler aus den 60er Jahren begann der Bericht über den Westerwaldverein. Helmut Frensch, langjähriger Vorsitzender und heute Ehrenvorsitzender des im Jahre 1888 gegründeten Vereins, berichtete stolz von der Leistung der Mitglieder und Helfer, die in 3500 ehrenamtlichen Stunden das heutige Vereinsheim in Eigenleistung gebaut hatten. Der Verein zählt heute mit vielen Veranstaltungen rund um das Wandern zu den Aktivposten im Selterser Vereinsleben. (PM)


Kommentare zu: Senioren blickten auf das Vereinsleben

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Auf Safari im Zoo Neuwied

Neuwied. Passend zum lang ersehnten Ferienbeginn dürfen vor allem junge Zoobesucher nun ihre detektivischen Fähigkeiten unter ...

Sparkasse Westerwald-Sieg fördert das Deutsche Sportabzeichen

Bad Marienberg. Die Sparkassen-Finanzgruppe ist mit rund 90 Millionen Euro der größte nicht-staatliche Sportförderer in Deutschland. ...

Unfall auf der A 3: Sechs Fahrzeuge beteiligt

Wirges. Zu einem Unfall mit insgesamt sechs beteiligten Fahrzeugen kam es am gestrigen Mittwoch (20. Juni) gegen 14 Uhr auf ...

DRK-Krankenhaus: „Bauchzentrum“ entsteht in Altenkirchen

Altenkirchen/Hachenburg. Das DRK-Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg wird ab Juli die Patienten-Behandlungen der Allgemein- ...

Laufend probieren: Biermarathon startet erstmals in Hachenburg

Hachenburg. Einen Marathon der ganz besonderen Art veranstalten die beiden Hachenburger Marathonläufer Sabine Schneider und ...

Ab Samstag: Bahnstrecken in der Region teilweise gesperrt

Altenkirchen/Au/Siegen. Mit den Sommerferien beginnen die Baustellen: Die Deutsche Bahn (DB Netz AG) plant umfangreiche Baumaßnahmen ...

Weitere Artikel


Einbrecher an der Sportanlage Neunkhausen

Neunkhausen. An dem Neunkhausener Sportheim versuchten die unbekannten Täter erfolglos mehrere Eingangstüren aufzubrechen. ...

Richtig versichert - viel Geld gespart

Hachenburg. Die Versicherungsexpertin bietet in einem rund 1,5-stündigen Vortrag hilfreiche Informationen für einen optimalen ...

Bachpatentage an der Nister: "Eine Perle unter den Gewässern"

Stein-Wingert. Ortsbürgermeister Christian Funk sah in der Arbeit und den Projekten der Bachpaten „Engagement und Herzblut ...

Warnung vor betrügerischen Gewinnversprechen am Telefon

Hachenburg. Allerdings könnte der Gewinn nur nach Zahlung einer Bearbeitungsgebühr erfolgen. Das Opfer ging in der Folge ...

Kreisgesundheitsamt ruft zur Impfung auf

Montabaur. Aber auch im Westerwaldkreis hat die Zahl der Erkrankungsfälle zugenommen, insbesondere bei Personen über 65 Jahre. ...

„Federkiel und Harfenklang“: Literatur und Harfe

Montabaur. Bei „Kultur im Keller“ am Dienstag, 19. September können sich die Gäste auf eine äußerst humorvolle Lesung mit ...

Werbung