Werbung

Nachricht vom 12.09.2017 - 17:26 Uhr    

Kreisgesundheitsamt ruft zur Impfung auf

In der Grippesaison 2016/2017 mussten allein in Rheinland-Pfalz über 4500 Personen stationär behandelt werden – 28 Personen starben. „Diese Zahlen sind erschreckend. Inwieweit allerdings die Infektion ursächlich zum Tode geführt hat, bleibt unklar, da die Verstorbenen alle an Grunderkrankungen litten“, so Dr. Ursula Kaiser, Leiterin des Kreisgesundheitsamtes Montabaur.

Foto: Pressestelle der Kreisverwaltung

Montabaur. Aber auch im Westerwaldkreis hat die Zahl der Erkrankungsfälle zugenommen, insbesondere bei Personen über 65 Jahre. Ursache hierfür könnte die festzustellende Impfmüdigkeit sein.

Um eine Erkrankung vorzubeugen, rät Kaiser dringend zu einer Impfung. „Zwar kann nicht immer eine Erkrankung verhindert werden, zumindest aber schwere Verläufe.“

Der Impftag im Kreisgesundheitsamt Montabaur, Peter-Altmeier-Platz 1 sowie in der Außenstelle Bad Marienberg, Triftstraße 1 b ist am Donnerstag den 28. September von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 18 Uhr. Mitzubringen ist der Impfpass, wenn vorhanden. Die Impfung ist kostenlos.

Aufgerufen zur Schutzimpfung sind die genannten Risikogruppen vom Robert-Koch-Institut in Berlin:
• Personen über 60 Jahre
• Schwangere ab der 14. Schwangerschaftswoche
• Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit chronischen Atemwegs- , Herz-Kreislauf-, Leber- und Nierenerkrankungen
• Diabetes mellitus und andere Stoffwechselerkrankungen
• Chronische neurologische Erkrankungen, wie zum Beispiel Multiple Sklerose
• HIV Infektion
• Bewohner von Alten-und Pflegeeinrichtungen
• Medizinisches Personal

Zur Anwendung kommt, wie bereits im Vorjahr, der Vierfachimpfstoff, bestehend aus 2 A Virus-Varianten und 2 B Virus-Varianten. Die Schutzwirkung beginnt circa zwei Wochen nach der Impfung und hält circa sechs Monate an. Der angebotene Impfstoff ist für Kinder ab dem 3. Lebensjahr geeignet.

Bei akuten grippeähnlichen Erkrankungen, wie Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Kopfschmerzen et cetera ist von der Impfung abzuraten. Hier kann es zu einer Verschlechterung der Allgemeinsymptomatik kommen.

Im Übrigen sind eine gesunde vitaminreiche Kost, viel Bewegung an der frischen Luft, Saunagänge und häufiges Händewaschen ein effektiver vorbeugender Schutz gegen Infektionen. (PM)

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kreisgesundheitsamt ruft zur Impfung auf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Auf Safari im Zoo Neuwied

Neuwied. Passend zum lang ersehnten Ferienbeginn dürfen vor allem junge Zoobesucher nun ihre detektivischen Fähigkeiten unter ...

Sparkasse Westerwald-Sieg fördert das Deutsche Sportabzeichen

Bad Marienberg. Die Sparkassen-Finanzgruppe ist mit rund 90 Millionen Euro der größte nicht-staatliche Sportförderer in Deutschland. ...

Unfall auf der A 3: Sechs Fahrzeuge beteiligt

Wirges. Zu einem Unfall mit insgesamt sechs beteiligten Fahrzeugen kam es am gestrigen Mittwoch (20. Juni) gegen 14 Uhr auf ...

DRK-Krankenhaus: „Bauchzentrum“ entsteht in Altenkirchen

Altenkirchen/Hachenburg. Das DRK-Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg wird ab Juli die Patienten-Behandlungen der Allgemein- ...

Laufend probieren: Biermarathon startet erstmals in Hachenburg

Hachenburg. Einen Marathon der ganz besonderen Art veranstalten die beiden Hachenburger Marathonläufer Sabine Schneider und ...

Ab Samstag: Bahnstrecken in der Region teilweise gesperrt

Altenkirchen/Au/Siegen. Mit den Sommerferien beginnen die Baustellen: Die Deutsche Bahn (DB Netz AG) plant umfangreiche Baumaßnahmen ...

Weitere Artikel


Warnung vor betrügerischen Gewinnversprechen am Telefon

Hachenburg. Allerdings könnte der Gewinn nur nach Zahlung einer Bearbeitungsgebühr erfolgen. Das Opfer ging in der Folge ...

Senioren blickten auf das Vereinsleben

Selters. Es ging um die vielen Abteilungen der Spielvereinigung Selters, zu der neben den Fußballabteilungen auch die Herzsportgruppe, ...

Einbrecher an der Sportanlage Neunkhausen

Neunkhausen. An dem Neunkhausener Sportheim versuchten die unbekannten Täter erfolglos mehrere Eingangstüren aufzubrechen. ...

„Federkiel und Harfenklang“: Literatur und Harfe

Montabaur. Bei „Kultur im Keller“ am Dienstag, 19. September können sich die Gäste auf eine äußerst humorvolle Lesung mit ...

Fahrraddiebstahl – Geschädigter gesucht

Montabaur. Im Rahmen einer polizeilichen Maßnahme wurde ein Fahrrad sichergestellt, das vermutlich aus einem Diebstahl stammt. ...

Lichtbildervortrag in Dierdorf: Streifzug durch Südafrika

Dierdorf. „Eine Welt in einem Land“ – mit diesem Slogan wirbt das Land am Kap der Guten Hoffnung um Besucher. Südafrika ist ...

Werbung