Werbung

Nachricht vom 12.08.2017 - 12:39 Uhr    

Berufliche Rehabilitation ist Ihr gutes Recht

Menschen, die nach Krankheit oder Unfall wieder in das Berufsleben zurückkehren möchten, haben Anspruch auf eine berufliche Rehabilitation! Die Erkrankungen können körperlicher, geistiger oder seelischer Art sein. Das gilt auch für Jugendliche, die mit einem Einstieg in die Arbeitswelt Probleme haben und eine normale Ausbildung nicht schaffen. Dafür hat der Gesetzgeber besondere Rechte und Einrichtungen geschaffen.

Eine Metallwerkstatt ist in allen drei besuchten Einrichtungen vorhanden. Fotos: Veranstalter

Westerwaldkreis. Bei einer kostenfreien Busfahrt am Mittwoch, 20. September ab 14 Uhr stellt das Forum Soziale Gerechtigkeit drei solche Einrichtungen für verschiedene Zielgruppen vor. Die Teilnahme ist für alle Interessenten kostenfrei.

Besucht wird zunächst das Berufsbildungswerk (BBW) des Heinrich-Hauses in Neuwied. Dort gibt es für junge Menschen mit Behinderung oder Beeinträchtigung beste Bedingungen, eine Ausbildung in einem von über 30 Ausbildungsberufen erfolgreich abzuschließen. Dies in kleinen Lerngruppen, bei individueller Betreuung und mit modernster Ausstattung.

Zweite Station ist die Medizinisch-Berufliche-Rehabilitation (MBR) an der BDH-Klinik Vallendar. Dort wird für junge Menschen mit einer neurologischen Schädigung eine durchgehende Rehabilitation bis zur beruflichen Eingliederung gewährleistet. Für die Rehabilitanden werden maßgeschneiderte Reha-Angebote erarbeitet, erprobt und verwirklicht um die Teilhabe an Schule, Ausbildung, Beruf und gesellschaftlichem Leben zu ermöglichen. Letztes Ziel ist das CJD-Berufsförderungswerk (BFW) Koblenz. Das Haus bietet von Kurzqualifizierungen über Umschulungen bis hin zu Erstausbildungen eine Vielzahl von Bildungsangeboten in unterschiedlichsten Berufsfeldern an. Neben dem Schwerpunkt beruflicher Rehabilitation ermöglicht das BFW auch Weiterbildungen über Bildungsgutscheine und eröffnet eine Vielzahl von Chancen.

Die kostenlose Infofahrt zur beruflichen Reha im Reisebus lohnt sich ganz bestimmt für Betroffene und deren Angehörige ebenso wie für Fachleute, Bildungseinrichtungen, Kostenträger und alle sonstigen Interessenten. Weitere Infos und Anmeldung bis spätestens 17. September bei Uli Schmidt per Mail unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de. Alle Angemeldeten erhalten dann den genauen Ablaufplan mit den Bushaltestellen in Montabaur und Wirges.

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Berufliche Rehabilitation ist Ihr gutes Recht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke verläuft von Hachenburg in Richtung Müschenbach – Astert – Heuzert – Heimborn – Stein-Wingert – Giesenhausen ...

Einbrüche in Montabaur, Neuhäusel und Hillscheid

Montabaur. In der Nacht zum Dienstag, 17. Oktober kam es zwischen 22 Uhr und 1 Uhr zu zwei Einbrüchen.

Im Fichtenweg ...

Senioren stellten sich den Greueltaten der Nazis

Buchfinkenland. Dass dieser Ausflug in die Vergangenheit keine reine Vergnügungsfahrt wird, war den Verantwortlichen ebenso ...

Neues Rettungssystem in Betrieb genommen

Selters. Die Baugenehmigung für die Sanierung des Gebäudes forderte einen zweiten Rettungsweg aus dem ersten Stock. Eine ...

Wikinger werden zu Firmenläufern

Höhr-Grenzhausen. Nach ein paar kurzen Worten ließ das Ehepaar Münz es sich nicht nehmen den Kindern in den passenden Größen ...

Einbruch in Bäckereifiliale

Nistertal. Am Montagmorgen, in der Zeit zwischen 2.10 Uhr und 4.50 Uhr, brachen bisher unbekannte Täter in Nistertal in die ...

Weitere Artikel


Wärmedämmung – werden die berechneten Einsparungen erreicht?

Montabaur. Neben den technischen Daten der Gebäudehülle und der Heizungsanlage sollten auch das Verhalten der Bewohner sowie ...

Kostenfreies Seminar für Existenzgründer am 22. August

Montabaur. Das kostenfreie Seminar findet am 22. August von 10 bis 15 Uhr in der IHK-Geschäftsstelle Montabaur, statt. Die ...

Für jeden Anlass und jedes Alter: Feiern im Zoo

Neuwied. Denn für Gruppen jeder Art und jeden Alters bietet die Zooschule Führungen an, die ganz individuell gestaltet werden ...

Hachenburger Frischlinge zu Besuch im Kreishaus

Hachenburg. 2013 gründete sich der Verein, um Spaß und Abenteuer mit wohltätigem Handeln zu verbinden und so Hilfsorganisationen ...

Stationäres Hospiz St. Thomas in Dernbach nimmt Betrieb auf

Dernbach. „Wir sind froh und dankbar, dass wir durch die große Unterstützung der Westerwälder nun an diesem Punkt angekommen ...

Barmer bezieht neues Domizil in Montabaur

Montabaur. Gerhard Frink, Erster Beigeordneter der Stadt Montabaur, sagte: „Wir als Stadt freuen uns, dass die Barmer ihren ...

Werbung