Werbung

Nachricht vom 10.08.2017 - 12:31 Uhr    

Burkhard Fischer verstorben - Trauer beim Fußballkreis

Am Montag, dem 7. August verstarb im Alter von 55 Jahren plötzlich und unerwartet der Jung-Schiedsrichter-Betreuer des Fußballkreises Westerwald/Sieg, Burkhard Fischer aus Hattert. Fischer war seit 1981 Schiedsrichter und pfiff unter anderem im Gespann von KSO Detlef Schütz und war auch als Schiedsrichter-Beobachter im Fußballverband Rheinland tätig.

Foto: pr

Hattert. Burkhard Fischers besonderes Augenmerk galt dem Schiedsrichternachwuchs, wo er als Nachwuchsreferent tätig war. Dazu zählte auch die Begleitung der Jung-Schiedsrichter bei ihren ersten Einsätzen, was ihm sehr am Herzen lag. Was ihn auszeichnete war seine Geradlinigkeit sowie sein ruhiges und ausgleichendes Wesen. Daher genoss er hohes Ansehen und Wertschätzung bei den Schiedsrichtern, Trainern, Vereinen und auch im Fußballkreis.

Im geselligen Kreis trug er gerne zur Erheiterung bei. Sein zweites großes Hobby war das Mitwirken in der Laientheatergruppe die „Lehmeklegger“, wo er schauspielerisches Talent und Komödiantentum miteinander verband. „Unser tiefes Mitgefühl und unsere Anteilnahme gilt seiner Ehefrau Andrea, Sohn Dennis und Tochter Saskia. Wir werden Burkhard Fischer, auch wegen seiner menschlichen Wärme, vermissen. In unseren Herzen lebt er weiter.
Wir werden ihm am Dienstag, dem 15. August das letzte Geleit geben“ so der Vorstand des Fußballkreis Westerwald/Sieg.


Kommentare zu: Burkhard Fischer verstorben - Trauer beim Fußballkreis

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Nur Siege bei Kreismeisterschaft

Hattert. Doch die verbliebenen Acht – davon nur zwei aus dem ältesten Jahrgang 2011 - ließen sich auch nicht aus der Ruhe ...

Dance Emotions Welschneudorf werden Deutsche Vizemeister

Welschneudorf. Die Formation betreibt den Karnevalistischen Showtanz auf Turnierebene und hat sich deshalb dazu entschieden, ...

Wintervorbereitung Sportfreunde Eisbachtal

Nentershausen. Während am 20. und 21. Januar ein Trainingslager in Nentershausen geplant ist, steht eine Woche später die ...

„Bubble-Soccer" – Fußball einmal ganz anders

Hachenburg. Kinder, die Jugendlichen und später auch einige Väter mussten - in große durchsichtige aufblasbare Gummibälle ...

Hatterter Bambinis behaupten sich in Bad Marienberg

Hattert. Trotzdem wäre im ersten Spiel gegen den JFV Oberwesterwald (0:0) ein Sieg möglich gewesen und es folgten in den ...

SG Grenzbachtal/Wienau punktet gegen Türkyemspor Ransbach

Dierdorf. Nach schwachem Beginn steigerte sich die Heimmannschaft und erzielte in der 30. Minute durch Sascha Blazek das ...

Weitere Artikel


Naturerlebniszentrum in Wallmerod entsteht

Wallmerod. „Wir haben bis dahin den Fallschutz unter den Spielgeräten erneuert“ war von Ewald Glässer zu erfahren, der für ...

16. Westerwald-Literaturtage gehen in die zweite Runde

Hillscheid. Octavius ist neunzehn, sensibel, wissbegierig, und er will Schriftsteller und Gelehrter werden. Doch als Großneffe ...

Holzpellets unverzichtbar für die Energiewende

Langenbach. Am Mittwoch, 9. August, besuchte die rheinland-pfälzische Umwelt- und Energieministerin Ulrike Höfken (Bündnis ...

Neuer Gemeindepädagoge in Hachenburg und Altstadt

Hachenburg. „Ich möchte, dass Menschen die Liebe Gottes erfahren und ein Zuhause finden, indem sie sich von der Gemeinschaft ...

Bewegungsangebote für Menschen mit Depression starten wieder

Montabaur. Zwei Gruppen, eine im Norden, eine im Süden des Westerwaldkreises treffen sich einmal pro Woche in freier Natur. ...

Stefan Leukel soll Stadtbürgermeister in Hachenburg werden

Hachenburg. Die stellvertretende CDU-Ortsvorsitzende Leonie Rein hatte zuvor den gemeinsamen Vorschlag von Vorstand und Fraktion ...

Werbung