Werbung

Nachricht vom 08.08.2017 - 17:33 Uhr    

„Musik in alten Dorfkirchen“ 2017 endet in Selters

Mit dem weltweit gefragten Klezmerensemble „KLEZTORY“ aus Kanada endet die diesjährige 22. Reihe von „Musik in alten Dorfkirchen“ im Kultursommer Rheinland-Pfalz. Lange haben die Veranstalter gesucht, um nach einigen Jahren wieder einmal eine Band auf höchstem Niveau zu finden, die sich ganz der Klezmermusik verschrieben hat.

Kleztory kommt für nur drei Konzerte nach Europa. Foto: Veranstalter

Selters. Die Gruppe kommt für nur drei Konzerte nach Europa: eins davon am Sonntag, 17. September um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche in Selters. Dazu sind alle Fans willkommen.

Mit „KLEZTORY“ kommt ein Ensemble in den Westerwald, das eine bewegende Mischung aus Hingabe und Virtuosität im Gepäck hat. Alles, was das Klezmer-Herz begehrt. Die fünf Musiker vereinen ihre vielfältigen Talente und Erfahrungen und bringen ihre Musik mit großer Virtuosität und starkem Gefühl auf die Bühne. Präsentiert wird traditioneller und doch frischer und zeitgemäßer Klezmer: Mit ihren Eigenkompositionen und traditionellen Arrangements bewegen sie sich gefühlvoll über das klassische Klezmer-Repertoire hinaus. So kreativ und frisch kann traditioneller Klezmer sein.

Die Kleinkunstbühne Mons Tabor freut sich über ein ausverkauftes Abschlusskonzert. Mitveranstalter ist der Kulturkreis der VG Selters. Unterstützt wird damit die Arbeit der „Ärzte ohne Grenzen“.

Der Kartenvorverkauf läuft im Schuhhaus Schulte in Montabaur (Kirchstrasse 28). Dazu gibt es immer an den jeweiligen Veranstaltungsorten eine Vorverkaufsstelle, so für das Konzert am 17. September in Selters bei Madelon's Sportshop (im Saynbach-Center) und beim Kulturkreis der VG Selters (im Rathaus). Eintritt 14 Euro im Vorverkauf, Tageskasse 16 Euro. Von jeder verkauften Karte geht eine Spende von einem Euro an „Ärzte ohne Grenzen e.V.“

Einlass 30 Minuten vor Konzertbeginn. Kartenreservierungen sind zum Tageskassenpreis begrenzt möglich unter Telefon 02602/950830. Info bei Uli Schmidt (keine Karten) per Email unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de oder im Internet unter www.kleinkunst-mons-tabor.de.


Kommentare zu: „Musik in alten Dorfkirchen“ 2017 endet in Selters

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke verläuft von Hachenburg in Richtung Müschenbach – Astert – Heuzert – Heimborn – Stein-Wingert – Giesenhausen ...

Einbrüche in Montabaur, Neuhäusel und Hillscheid

Montabaur. In der Nacht zum Dienstag, 17. Oktober kam es zwischen 22 Uhr und 1 Uhr zu zwei Einbrüchen.

Im Fichtenweg ...

Senioren stellten sich den Greueltaten der Nazis

Buchfinkenland. Dass dieser Ausflug in die Vergangenheit keine reine Vergnügungsfahrt wird, war den Verantwortlichen ebenso ...

Neues Rettungssystem in Betrieb genommen

Selters. Die Baugenehmigung für die Sanierung des Gebäudes forderte einen zweiten Rettungsweg aus dem ersten Stock. Eine ...

Wikinger werden zu Firmenläufern

Höhr-Grenzhausen. Nach ein paar kurzen Worten ließ das Ehepaar Münz es sich nicht nehmen den Kindern in den passenden Größen ...

Einbruch in Bäckereifiliale

Nistertal. Am Montagmorgen, in der Zeit zwischen 2.10 Uhr und 4.50 Uhr, brachen bisher unbekannte Täter in Nistertal in die ...

Weitere Artikel


Stefan Kohmann zu Gast bei “Kultur im Keller”

Montabaur. In “Lausch-Visite # 1” ist Stefan Kohmann mit Schlagwerke zu Gast bei Kultur im Keller. Der Perkussionist ist ...

Großbrand in Herschbach – ein Toter

Herschbach/Uww. Die ersten eintreffenden Kräfte fanden einen Vollbrand eines Wohnhauses im Ortskern vor. Es wurde umgehend ...

Selters: Frühstück lockte viele auf sonnigen Marktplatz

Selters. Die Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (WeKISS) und die Stadt Selters hatten zum ...

Zwei Unfallfluchten mit Sachschaden - Zeugen gesucht

Hachenburg. Am Montag, den 7. August, in der Zeit von 8.20 bis 15.50 Uhr ereignete sich in Hachenburg, Alte Frankfurter-Straße ...

Netzexperten bereiten Umstellung im Erdgasnetz vor

Region. Dass es zu dieser Umstellung kommt, hat mit der Tatsache zu tun, dass sich die L-Gasvorräte in den Niederlanden absehbar ...

Blues History im Stadthaus Selters

Selters. Die beiden Frankfurter sind exzellente Kenner der Blues-Szene. Insbesondere Klaus Kilian gehört zu den deutschen ...

Werbung