Werbung

Nachricht vom 17.05.2017 - 17:38 Uhr    

Wechsel an der Spitze: Theo Krayer leitet Jobcenter Westerwald

Seit Anfang Mai leitet Theo Krayer die gemeinsame Einrichtung der Agentur für Arbeit Montabaur und des Westerwaldkreises. Er vertritt Geschäftsführer Peter Hahn, der bis Mitte 2018 die operative Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Koblenz-Mayen übernimmt.

Theo Krayer. Foto: AA Montabaur

Montabaur. „Mit Theo Krayer konnten wir eine erfahrene Führungskraft gewinnen. Er bringt das nötige Rüstzeug mit, um die für unsere Region wichtige Integrationsarbeit des Jobcenters Westerwald erfolgreich fortzusetzen“, erläutert Elmar Wagner, Leiter der Agentur für Arbeit Montabaur.

Theo Krayer (52) ist verheiratet, hat zwei erwachsene Töchter und lebt mit seiner Familie im Landkreis Mayen-Koblenz. Nach der Ausbildung im damaligen Arbeitsamt Mayen und dem Studium an der Hochschule des Bundes in Mannheim war er in der Agentur für Arbeit Mayen in den Bereichen IT, Infrastruktur sowie Controlling/Finanzen tätig und leitete die Geschäftsstelle Andernach. Im Januar 2008 übernahm er die Leitung des Jobcenters Ahrweiler und begleitete dessen Umstellung zur gemeinsamen Einrichtung für diesen Landkreis.

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe im Westerwald – und darauf, meine Erfahrungen in eine größere Organisation einbringen zu können“, erklärt Krayer, dessen Schreibtisch am Hauptsitz des Jobcenters in Montabaur steht. Außerdem gibt es Geschäftsstellen in Hachenburg, Westerburg und Höhr-Grenzhausen.
(PM AA Montabaur)


Kommentare zu: Wechsel an der Spitze: Theo Krayer leitet Jobcenter Westerwald

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Gebhardshainer Herbstmarkt trotzte dem Regenwetter

Gebhardshain. Der Tag hatte eigentlich recht freundlich begonnen und die Händler durften in diesem Jahr erstmals schon ab ...

Schwerer Unfall bei Hölzenhausen

Langenhahn. Kurz nach der Ortslage Hölzenhausen kam am Samstagnachmittag nach einer Rechtskurve eine junge Fahrerin mit ihrem ...

Haus ohne Keller?

Montabaur. Denn vor allem, wenn wegen ungünstigen Bodenverhältnissen, hohem Grundwasserpegel oder in Hochwassergebieten in ...

Junger Fahrer fuhr nach Parkplatzunfall weg

Westerburg. Am Freitag, den 20. Oktober, in der Zeit von 12:55 Uhr bis 14:50 Uhr, verursachte ein 18-jährige Fahrer eines ...

Herbstsynode der Evangelischen Dekanate in Alpenrod

Alpenrod. Stefan Ferger, der Leiter der Finanzabteilung der Evangelischen Regionalverwaltung Rhein-Lahn-Westerwald, wird ...

Schülerinnen und Schüler glänzen als Nachwuchsjournalisten

Region. „Die Nachwuchsredakteurinnen und -redakteure haben mit ihren Schülerzeitungen bewiesen, dass sie professionell arbeiten ...

Weitere Artikel


Freiwillige Feuerwehr Hartenfels probte für den Ernstfall

Hartenfels. Nachdem das Thema in den Wintermonaten an vier Übungsabenden theoretisch behandelt wurde, stand mit dem praktischen ...

PKW nach Verkehrsunfall ausgebrannt

Wahlrod. Am 16. Mai, gegen 18.40 Uhr geriet der 20-jährige Fahrer eines PKW ausgangs einer Linkskurve auf der B 8 zwischen ...

Buchgeschichtliche Zeitreise mit antiquarischen Kostbarkeiten

Rennerod. Kaum ein Druckerzeugnis in der Entwicklung des Buches ist mit der Gutenberg-Bibel vergleichbar und dennoch gab ...

Westerwaldlied ist in der Diskussion

Kreisgebiet. In einer Pressemitteilung geht der CDU-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Dr. Andreas Nick auf die Thematik ...

Weitere Vorgehensweise zur Kreisentwicklung diskutiert

Montabaur. Diskussionsgrundlage bildeten Entwürfe von Leitlinien, die ein Kompetenz- und Lenkungsteam aus Politik und Verwaltung ...

Fördergelder der Fanta Spielplatz-Initiative: Schnell bewerben!

Berlin. Der Frühling hält Einzug und Eltern können die warmen Temperaturen wieder dort genießen, wo es Kindern am besten ...

Werbung