Werbung

Nachricht vom 15.05.2017    

16 Rogawski-Punkte ebnen den Weg zum Auswärtssieg bei den Pirates

Der nächste Schritt ist gemacht. Ein wichtiger, denn die Aufgabe war alles andere als einfach. Die Fighting Farmers aus Montabaur springen mit dem zweiten Saisonsieg an die Tabellenspitze der Regionalliga Mitte, standen sich beim 32:20 (0:14, 12:3, 0:8, 8:7)-Erfolg bei den Frankfurt Pirates aber phasenweise selbst im Weg. Erfolgreichster Scorer im Team der Westerwälder war Pascal Rogawski, der die Hälfte der Punkte (16) auf das Scoreboard brachte.

Fighting Farmers versus Darmstadt. Foto: Tom Neumann

Montabaur. "Ganz ehrlich, das nervt mich schon", sagte Sebastian Haas mit Blick auf die
Partie. Der Headcoach hatte einen guten Start seiner Mannschaft gesehen. Da war zunächst ein Touchdown-Lauf von Running Back Zain Gower (6 Yards) zum 6:0. Dass die Two-Point-Conversion (Haas: "Haben wir oft ausgespielt, weil wir damit unsere physische Präsenz unterstreichen wollten.") nicht funktionierte, klang wenig dramatisch. Zumal wenig später der nächste Touchdown folgte nach Pass von Quarterback Christian Baader auf Markus
Wenning (25 Yards). Samt diesmal gelungener Two-Point-Conversion von Matthias Pitsch führte Montabaur nach dem ersten Quarter mit 14:0.

Der perfekte Nährboden für eine der größten Schwächen der Westerwälder: "Wir liegen früh vorne und denken dann, wir können einen Gegner wie Frankfurt auf die leichte Schulter nehmen", sagte Haas. Kannste aber nicht. Zum Beweis reicht der Blick auf das zweite Quarter, in dem die Pirates mit zwei langen Touchdown-Pässen auf 12:14 herankamen. "Da war dann wieder der Schlendrian drin", ärgerte sich Haas. "Da erwarte ich einfach mehr von der
Mannschaft." Die brachte mit Pascal Rogawski noch ein Fieldgoal auf das Scoreboard und ging mit einer 17:12-Führung, aber nicht überglücklich in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel bekam man die Gastgeber wieder besser in den Griff, soweit man bei vier starken US-Imports im Team der Hessen von "in den Griff bekommen" sprechen kann. "Das sind schon wirklich richtig gute Athleten. Die werden auch andere Teams noch vor größere Probleme stellen." Obendrein versuchte es Frankfurt mit unorthodoxen Plänen. So wurde jeder Kick als Onside-Kick ausgeführt, was nur im letzten Quarter einmal zu Ballbesitz für
die Hessen führte. Ansonsten brachte man sich in schöner Regelmäßigkeit selbst und freiwillig in eine schlechtere Feldposition.

Montabaur wusste das noch zwei Mal zu nutzen, und beide Male war Receiver Pascal Rogawski erfolgreich. Einmal mit einem kurzen Lauf aus fünf Yards (Zusatzpunkte Matthias Pitsch), einmal aus zwei Yards Distanz (Zusatzpunkt ebenfalls Rogawski). Machte in der Summe 32 Zähler für die Farmers. Das reichte zum am Ende doch noch deutlichen Erfolg, weil die Hessen auf der Gegenseite nur noch auf 20:32 verkürzen konnten.

"Unterm Strich ist es natürlich sehr gut, dass wir das Spiel gewonnen haben", sagte der Headcoach. Aber es blieben, wie schon nach dem Auftaktsieg gegen Darmstadt, auch dieses Mal Hausaufgaben übrig. An denen gilt es nun zu arbeiten, denn schon am kommenden Samstag steht das nächste Spiel an. Dann treffen die Farmers um 16 Uhr im heimischen Mons-Tabor-Stadion auf den starken Aufsteiger Kassel Titans. Die Hessen hatten ihr Heimspiel gegen
die Frankfurt Pirates ebenfalls gewonnen und waren zuletzt auch auswärts bei den Kaiserslautern Pikes erfolgreich. Es wird also zum Duell Spitzenreiter (Montabaur) gegen Verfolger (Kassel) kommen - das macht die Sache noch reizvoller, als sie ohnehin schon ist.

Der Ausblick: Samstag, 20. Mai, 16 Uhr: Fighting Farmers Montabaur versus Kassel Titans. (PM Tom Neumann)


Kommentare zu: 16 Rogawski-Punkte ebnen den Weg zum Auswärtssieg bei den Pirates

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Trainingsspiele der Bambini des SSV Hattert

Hattert. Trainer und Eltern des TuS Wiedbachtal sorgten für die Ausrichtung und Bewirtung.
Am 24. September geht es auf ...

Teams SG Grenzbachtal holen am Wochenende neun Punkte

Dierdorf. Nachdem der Gast direkt nach dem Anstoß in Führung gehen konnte, dauerte es rund zehn Minuten, dann nahm die SG ...

Charity Tour zugunsten DKMS - Etappenpause in Hachenburg

Hachenburg. Am Sonntagvormittag treffen mehr als 65 trainierte Radfahrer/innen vom Radtreff Campus Bonn (RCB) aus Bonn kommend ...

Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke führt von Hachenburg nach Heuzert – Kroppach – Ingelbach – Widderstein – Altenkirchen – Dieperzen ...

DFB-Ü35-Frauen-Cup in Altenkirchen

Altenkirchen. An zwei Tagen kämpften die sechs qualifizierten Teams um den DFB-Ü-35 Titel bei den Frauen. Zahlreiche (Ex-)National- ...

Spiele der SG Grenzbachtal/Wienau mit Licht und Schatten

Dierdorf/Roßbach. Endlich der erste Sieg. Nach drei Unentschieden konnte die erste Mannschaft am Sonntag, den 3. September ...

Weitere Artikel


FSV Merkelbach als Verein des Monats Mai nominiert

Merkelbach. „Fußball verbindet – auch über Sprachbarrieren und sonstige kulturelle Unterschiede hinweg". Das ist das Motto ...

In Elgendorf brannte Hecke lichterloh

Montabaur. Die Leitstelle alarmierte am Montagnachmittag die Wehrleute der Feuerwehren Elgendorf und Montabaur in den Montabaurer ...

Erlöse aus „EIBUY“ gehen an ASB Wünschewagen

Hachenburg. Zum "FrühimJahrMarkt" in Hachenburg hatte Karl-Josef Mies, geschäftsführender Vorsitzender vom Werbering, zu ...

Festveranstaltung zum Jubiläum „Neues Betreuungsrecht“

Montabaur. Vor 25 Jahren stand die Bevormundung der Betroffenen im Vordergrund des Betreuungsrechts. Inzwischen hat sich ...

Kostenfreie geführte Wanderung in Hillscheid ab der Hüttenmühle

Hillscheid. Zunächst geht es von dort in Richtung Hillscheider Sportplatz. Weiter durch den Wald am Limesweg entlang zum ...

Neue Info-Tafel "Elly-Turm" von WWV Bad Marienberg

Bad Marienberg. Förster Panthel kam nun auf den Westerwaldverein Bad Marienberg zu, mit der Anregung, an dieser Stelle eine ...

Werbung


 Anzeige  
Anzeige