Werbung

Nachricht vom 11.05.2017 - 18:09 Uhr    

Blickpunkte: Ruanda heute - Fotoausstellung im Hachenburger Vogtshof

Aus Anlass des jährlichen Ruanda Tages, der am 24. Juni auf dem „Alten Markt“ in Hachenburg stattfindet, zeigt der Ruandahilfe Hachenburg e.V. vom 13. Mai bis zum 24. Juni im Hachenburger Vogtshof die Ausstellung „Blickpunkte - Ruanda heute“, die versucht, dem heutigen Ruanda gerecht zu werden.

Ruanda. Foto: Veranstalter

Hachenburg. Das kleine zentralafrikanische Land verändert sich mit atemberaubender Geschwindigkeit, in einem fließenden Übergang zwischen Moderne und traditionellem Leben, der alle Lebensbereiche umfasst. Viele traditionelle Vorstellungen und Klischees über Ruanda - wie auch über viele andere afrikanische Länder – sind heute längst von der Realität überholt. Einen der Hauptgründe für diese Entwicklung stellt die Jugend Ruandas dar. Fast die Hälfte der Bevölkerung ist jünger als 18 Jahre. Diese jungen Leute - kreativ, zielstrebig und engagiert - haben trotz oder gerade aufgrund von Entbehrungen und der schmerzvollen Geschichte ihres Heimatlandes ehrgeizige Visionen und stecken voller Hoffnung auf eine gute Zukunft. Die Fotografie-Ausstellung ermuntert den Besucher, sich auf das Land, seine Kultur und seine Menschen einzulassen. Die einzelnen kleinen „Blickpunkte“ zeigen auf einer Fläche von circa 40 Laufmetern Momentaufnahmen des heutigen, alltäglichen Lebens in all seinen Facetten, seinen Farben und auch seiner Fröhlichkeit.

Öffnungszeiten: montags bis freitags: auf Anfrage in der Stadtverwaltung (Telefon 02662/9853-41), samstags: 10 Uhr bis 16 Uhr, sonntags: 11 Uhr bis 16 Uhr. Am 24. Juni (Ruanda Tag) ist die Ausstellung von 12 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei!

Hintergrundinformationen:
Seit dem Jahr 2005 setzt sich der Hachenburger Verein „Ruandahilfe Hachenburg e.V.“ mit vielfältigen Hilfsprojekten für eine bessere Schul- und Berufsausbildung, ein besseres Gesundheitswesen und in vielen weiteren sozialen Bereichen für die Menschen in Ruanda ein und zählt zu den aktivsten Vereinen in der Partnerschaft Rheinland-Pfalz / Ruanda. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.ruandahilfe-hachenburg.de. (PM)


Kommentare zu: Blickpunkte: Ruanda heute - Fotoausstellung im Hachenburger Vogtshof

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Jubiläums-Konzertreihe des Freundeskreises der Kreismusikschule

Höhr-Grenzhausen. Mit dem Auftritt des Picea Streichtrios beginnt eine abwechslungsreiche Konzertfolge, die als weitere Stationen ...

Leuchtende Farben komponieren und zur Kunst vereinen

Unnau. Es gibt zahlreiche Künstler, die ihre Ideen und Gedanken in mühevoller Kleinarbeit auf Papier oder Leinen zeichnen ...

Manchmal ist es federleicht – von kleinen und großen Abschieden

Dernbach. Das Thema Abschied begleitet Menschen ein Leben lang. Für Christine Westermann war es wie für viele andere von ...

Theaterkomödie "Morgenland trifft Abendland"

Leuterod. Morgenland trifft Abendland. Clash der Kulturen? Wir schreiben das Jahr 2018 und ein reicher Sultan samt Berater ...

Die Revolution von 1848/49 in Hachenburg und im Westerwald

Hachenburg. Im Frühjahr 2018 jährt sich zum 170. Mal die Wiederkehr der Märzrevolution von 1848. An dem Anfang März vom Verband ...

Kleinkunstbühne Mons Tabor plant die Zukunft

Montabaur. Diese Frage steht im Mittelpunkt einer internen Zukunftswerkstatt, zu der der traditionsreiche Kulturverein am ...

Weitere Artikel


Evangelische Christen lernen das weiße Wäller Gold kennen

Moschheim. „Ton spielt nicht nur im Westerwald, sondern auch in vielen biblischen Geschichten eine große Rolle“ eröffnete ...

Heiraten „wie anno dazumal“ im Bilkheimer Museum

Bilkheim. Heirats-Dokus im Fernsehen, in denen sich Paare trauen lassen die sich vorher noch nie gesehen haben, erzeugen ...

„Fighting Farmers“ reisen zu den „Pirates“ ins Frankfurter Westend

Montabaur. Gelegenheit, es (noch) besser zu machen bietet sich schon am Sonntag ab 15 Uhr auf dem Uni Campus Westend, wenn ...

Warnung: Erneut falsche Polizisten am Telefon

Region. Aktuell gab sich eine Anruferin als Polizeibeamtin der Polizei Bad Ems aus, sie versuchte am Mittwoch, 10. Mai in ...

Laufenten gestohlen

Heuzert. In der Zeit von Dienstag, 9. Mai, 20 Uhr bis Mittwoch, 10. Mai, 7 Uhr wurde von unbekannten Tätern in Heuzert, Talstraße ...

„Zootier des Jahres 2017 - der Kakadu“ auch in Neuwied

Neuwied. In Zusammenarbeit mit der „Deutschen Tierparkgesellschaft“ (DTG) und der „Gemeinschaft deutscher Zooförderer“ (GDZ) ...

Werbung