Bender Immobilien
 Freitag, 28.07.2017, 00:51 Uhr Stellenangebote | Kurz berichtet | Gemeinden | Branchenbuch | Impressum
 Folgen:          Wetter | Kalender | Horoskop | Sudoku | AK-Kurier | NR-Kurier
 
 
Kultur | Hachenburg

Blickpunkte: Ruanda heute - Fotoausstellung im Hachenburger Vogtshof

Aus Anlass des jährlichen Ruanda Tages, der am 24. Juni auf dem „Alten Markt“ in Hachenburg stattfindet, zeigt der Ruandahilfe Hachenburg e.V. vom 13. Mai bis zum 24. Juni im Hachenburger Vogtshof die Ausstellung „Blickpunkte - Ruanda heute“, die versucht, dem heutigen Ruanda gerecht zu werden.
Blickpunkte: Ruanda heute - Fotoausstellung im Hachenburger Vogtshof

Ruanda. Foto: Veranstalter

Hachenburg. Das kleine zentralafrikanische Land verändert sich mit atemberaubender Geschwindigkeit, in einem fließenden Übergang zwischen Moderne und traditionellem Leben, der alle Lebensbereiche umfasst. Viele traditionelle Vorstellungen und Klischees über Ruanda - wie auch über viele andere afrikanische Länder – sind heute längst von der Realität überholt. Einen der Hauptgründe für diese Entwicklung stellt die Jugend Ruandas dar. Fast die Hälfte der Bevölkerung ist jünger als 18 Jahre. Diese jungen Leute - kreativ, zielstrebig und engagiert - haben trotz oder gerade aufgrund von Entbehrungen und der schmerzvollen Geschichte ihres Heimatlandes ehrgeizige Visionen und stecken voller Hoffnung auf eine gute Zukunft. Die Fotografie-Ausstellung ermuntert den Besucher, sich auf das Land, seine Kultur und seine Menschen einzulassen. Die einzelnen kleinen „Blickpunkte“ zeigen auf einer Fläche von circa 40 Laufmetern Momentaufnahmen des heutigen, alltäglichen Lebens in all seinen Facetten, seinen Farben und auch seiner Fröhlichkeit.

Öffnungszeiten: montags bis freitags: auf Anfrage in der Stadtverwaltung (Telefon 02662/9853-41), samstags: 10 Uhr bis 16 Uhr, sonntags: 11 Uhr bis 16 Uhr. Am 24. Juni (Ruanda Tag) ist die Ausstellung von 12 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei!

Hintergrundinformationen:
Seit dem Jahr 2005 setzt sich der Hachenburger Verein „Ruandahilfe Hachenburg e.V.“ mit vielfältigen Hilfsprojekten für eine bessere Schul- und Berufsausbildung, ein besseres Gesundheitswesen und in vielen weiteren sozialen Bereichen für die Menschen in Ruanda ein und zählt zu den aktivsten Vereinen in der Partnerschaft Rheinland-Pfalz / Ruanda. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.ruandahilfe-hachenburg.de. (PM)



Kommentare zu "Blickpunkte: Ruanda heute - Fotoausstellung im Hachenburger Vogtshof
"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Lakimän im Gewölbekeller in Montabaur
Montabaur. Horst Lakner ist ein tiefgründiger Mensch, der unterwegs andere genau beobachtet. ...
Große Open-Air-Kirmes in Montabaur
Montabaur. Die vielfältigen Fahrgeschäfte locken an allen Kirmestagen auf den Festplatz Eichwiese. ...
Gaby Köster zu Gast bei den Westerwälder Gesprächen
Montabaur. Gaby Köster zählt zu den bekanntesten und erfolgreichsten Comedian Deutschlands. ...
Wir präsentieren Nicole Jo auf Altem Markt in Hachenburg
Hachenburg. Stefan jagt elegant über die Tasten und spannt als Kontrast immer wieder Sound-Flächen, ...
Zwei große Diven auf der Bühne des Petermännchen-Theaters
Rothenbach. Florida, 1942: Den „Palm Beach Ladies für die Einheit“ mit ihrer Vorsitzenden Mrs. ...
„Im Reich von dieser Welt“ auf dem Hachenburger Marktplatz
Hachenburg. Bei den letzten Sonnenstrahlen des Tages und angenehmen Temperaturen um die 24 ...
 
Evangelische Christen lernen das weiße Wäller Gold kennen
Moschheim. „Ton spielt nicht nur im Westerwald, sondern auch in vielen biblischen Geschichten ...
Heiraten „wie anno dazumal“ im Bilkheimer Museum
Bilkheim. Heirats-Dokus im Fernsehen, in denen sich Paare trauen lassen die sich vorher noch ...
„Fighting Farmers“ reisen zu den „Pirates“ ins Frankfurter Westend
Montabaur. Gelegenheit, es (noch) besser zu machen bietet sich schon am Sonntag ab 15 Uhr auf ...
Warnung: Erneut falsche Polizisten am Telefon
Region. Aktuell gab sich eine Anruferin als Polizeibeamtin der Polizei Bad Ems aus, sie versuchte ...
Laufenten gestohlen
Heuzert. In der Zeit von Dienstag, 9. Mai, 20 Uhr bis Mittwoch, 10. Mai, 7 Uhr wurde von unbekannten ...
„Zootier des Jahres 2017 - der Kakadu“ auch in Neuwied
Neuwied. In Zusammenarbeit mit der „Deutschen Tierparkgesellschaft“ (DTG) und der „Gemeinschaft ...
 
Anzeigen
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Über den Verlag

Auf unserer Verlagsseite finden Sie mehr Informationen über den Verlag und unser Team.

zur Verlagsseite »
Folgen Sie uns
Mediadaten

Die aktuelle Preisliste und Mediadaten finden Sie hier.

Mediadaten »
Kontakt

eMail: redaktion@ww-kurier.de

Kontaktformular »