Werbung

Nachricht vom 15.04.2017 - 15:26 Uhr    

Alte Mühle bei Görgeshausen in Vollbrand

Am Samstagvormittag, dem 15. April gegen 11 wurde die Feuerwehr zu einem Gebäudebrand nach Görgeshausen in die Diezer Straße gerufen. Beim Eintreffen stand das Fachwerkhaus, eine alte Mühle, in Vollbrand. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Sachschaden ist hoch.

Fotos und Video: Uwe Schumann

Görgeshausen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der alten Mühle zwischen Görgeshausen und Hambach, in der auch ein Unternehmen untergebracht ist, das sich auf den Ausbau von Campingmobilen spezialisiert hat, standen die oberen Stockwerke des Gebäudes in Vollbrand. Die vier Hausbewohner konnte das Gebäude noch rechtzeitig verlassen. Sie wurden durch Mitglieder des DRK betreut. Um ein Ausbreiten des Brandes auf das nahegelegen Waldstück zu verhindern, wurden die Feuerwehren der Verbandsgemeinden Montabaur, Wallmerod, Diez und der Stadt Limburg mit mehreren Drehleiter- und Löschfahrzeugen hinzugezogen.

Ungünstigerweise konnten keine Wasserhydranten zur Versorgung verwendet werden, da auf der Landstraße 318 keine verbaut wurden. Es wurde ein Pendelverkehr zwischen Görgeshausen und der Einsatzstelle mittels Tanklöschfahrzeugen sowie eine Schlauchstrecke von über einem Kilometer verlegt. Auch der nahegelegene Hambach selbst wurde als Wasserquelle verwendet. Zur Brandursache können derzeit keine Angabe gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus der Verbandsgemeinde Montabaur, Diez und Limburg, sowie das Rote Kreuz, das THW und die Polizei. Die L 318 zwischen Görgeshausen und Hambach war für die komplette Dauer der Löscharbeiten gesperrt. Es kam hierdurch zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Uwe Schumann

Video von der Einsatzstelle


---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
   



Aktuelle Artikel aus der Region


Großer Weiterbildungsstart an der Katharina Kasper Akademie

Dernbach/Westerwald. 24 Teilnehmer streben ab sofort den Abschluss zur „Praxisanleitung“ an, 25 Teilnehmer zur „Stations-, ...

Limbacher Runden: Die Dauerberger Alm ruft

Limbach. Mit ihren 25 Kilometern und gut 650 Höhenmetern belegt die Tour zur Dauersberger Alm den Spitzenplatz der Limbacher ...

VHS Montabaur: Ute Probst sagt „Auf Wiedersehen“

Montabaur. Vergangene Woche hat sich Ute Probst, die Leiterin der Volkshochschule (VHS) Montabaur, von den Kursleiterinnen ...

Dekanatskantorei Montabaur: Musiker setzen schiere Freude in Töne um

Montabaur. Manchmal sind Septembertage kalt und verregnet. Und manchmal geraten Konzerte zum Thema Tod ziemlich deprimierend. ...

Beitrag zum Naturschutz: Aktion „Ernte mich!“

Montabaur/Westerwaldkreis. Erntezeit, schöne Zeit! Jedes Jahr aufs Neue bietet sich auf Westerwälder Wiesen im Spätsommer ...

Leichtkraftrad mit Omnibus kollidiert

Guckheim. Am heutigen Morgen (19. September) kam es auf der Landesstraße L 300 zwischen Guckheim und Herschbach (Oww.) zu ...

Weitere Artikel


Ostern - mehr als nur bunte Eier und Schokoladenhasen

Wissen. Da ist einmal das fröhliche Fest im Frühling, mit bunten Eiern, dem Osterfeuer, aus keltischem und germanischem ...

Osterkonzert mit Frechblech in Montabaur

Montabaur. Schwungvoll und virtuos musizierten (v. l. n. r.) Rudolf Weide (Trompete und Flügelhorn), Claudia Liebe (Trompete ...

„Kultur im Keller“: Feuchte Augen garantiert

Montabaur. „Loveletters“ heißt das Zweipersonenstück vom amerikanischen Dramatiker Albert R. Gurney, das 1988 in New-Haven ...

Die schönsten Rad-Rundtouren durch den Westerwald

Waldbreitbach. In einer Pressekonferenz präsentierten die Landräte Michael Lieber, Kreis Altenkirchen, Rainer Kaul, Kreis ...

Bad Honnef AG setzt auf Heimvorteil

Bad Honnef. Der Service der Bad Honnef AG (BHAG) geht ab sofort noch weiter über Energieversorgung und Kundenberatung hinaus. ...

„Luther changes“ – Konzert in der Johanneskirche Neunkirchen

Neunkirchen. Der Choral "Ein feste Burg ist unser Gott" - von Heinrich Heine (1797-1856) als "Marseiller Reformations-Hymnus" ...

Werbung