Werbung

Nachricht vom 20.03.2017 - 11:32 Uhr    

Heiz- und Lüftungssystem für Hospiz-Neubau gespendet

Das stationäre Hospiz St. Thomas darf sich erneut über eine großzügige Unterstützung freuen. Die Firma Schütz GmbH & Co. KGaA hat für den Neubau des stationären Hospizes St. Thomas in Dernbach ein hochmodernes System zum Heizen, Lüften und Kühlen gespendet. Gerade Pflegeheime und Hospize haben aufgrund ihrer spezifischen Rahmenbedingungen besonders hohe Anforderungen an ein frisches, gesundes und hygienisches Raumklima.

Foto: Hospiz

Dernbach. Temperatur und Luftqualität haben einen nicht unwesentlichen, unmittelbaren Einfluss auf das Wohlbefinden der Bewohner und Patienten.

Bei dem von Schütz gespendeten System handelt es sich um eine Kombination aus einer Warmwasser-Fußbodenheizung und einer kontrollierten Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung - einer besonders intelligenten und innovativen Form der Raumklimatisierung. Das multifunktionale System verfügt dabei gleich über drei Klimafunktionen: Heizen, Lüften und Kühlen.

Diese Form der Wohnraumlüftung deckt auf moderne und effiziente Weise den ständigen Bedarf an gefilterter Frischluft und optimiert somit dauerhaft die Raumluftqualität: Die verbrauchte Raumluft wird permanent gegen Frischluft ausgetauscht. Von besonderer Relevanz gerade im Pflegebereich ist auch die Temperaturregulierung. Nicht nur wohnliche Wärme im Winter, sondern auch der Kühlfunktion, die im Sommer bei hohen Außentemperaturen für ein stets angenehmes Raumklima sorgt, trägt stellt einen bedeutsamen Wohlfühlfaktor dar.

Die Eröffnung des Hospizes St. Thomas ist für den 1. Juli geplant.


Kommentare zu: Heiz- und Lüftungssystem für Hospiz-Neubau gespendet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Kostenfreies Seminar für Existenzgründer am 22. Februar

Montabaur Das kostenfreie Seminar findet am 22. Februar von 10 bis 15 Uhr in der IHK-Geschäftsstelle Montabaur statt. Die ...

Ausstellung „Keramikzentrum Höhr-Grenzhausen“ in München

Höhr-Grenzhausen. Zur Ausstellungseröffnung am 11. Januar in der Galerie Handwerk der Handwerkskammer für München und Oberbayern ...

Westerwald Bank unterstützt drei soziale Einrichtungen in Region

Hachenburg. Der Caritasverband Altenkirchen e. V. war vertreten durch Barbara Boege. Die Caritas informiert, vermittelt, ...

Neues IHK-Beteiligungsportal für Unternehmen ist online

Region. Ein neues Online-Portal der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz ermöglicht es Unternehmen, sich noch einfacher ...

DGB Kreisverband Westerwald unterstützt Warnstreiks der IG Metall

Niederahr. Den versammelten Kolleginnen und Kollegen rief er zu: "Ihr macht genau das Richtige. Für eure Forderungen legt ...

Neujahrsempfang der Sparkasse Westerwald-Sieg

Altenkirchen. Die Vorstandsmitglieder Dr. Andreas Reingen, Andreas Görg und Michael Bug ließen es sich nicht nehmen am Eingang ...

Weitere Artikel


Polizei Hachenburg musste zu drei Unfällen mit Verletzten

Hachenburg. Am Samstag, den 18. März, 13.50 Uhr ereignete sich in der Gemarkung Kirburg, Bundesstraße 414 ein Verkehrsunfall ...

Erfolgreiche Sprengung eines Fabrikgebäudes in Wirges

Wirges. Aufgrund eines eventuellen Erweiterungsbedarfs des Firmenkomplexes, entschied sich die Firma zu diesem Schritt. Für ...

Erfolgreiches Wochenende für Tanz-Sport-Club Nentershausen

Nentershausen. Die Formierung „Flummis“ belegte den 7. Platz. Die „StarSteppers“ starteten das erste Mal als gemischte Formation ...

SG Marienhausen punktet in Ötzingen

Ötzingen. Es dauerte aber bis kurz vor der Halbzeit ehe Robin Adams den Treffer zur 0:1 Führung für die Gäste erzielen konnte. ...

Ostereierschießen der Schützengesellschaft 1847 Selters

Selters. Beim Wettbewerb gilt es möglichst viele Ringe zu schießen, da die erzielten Ringe über die Anzahl der zu gewinnenden ...

Landfrauenverband Westerwald feierte sein 60-jähriges Bestehen

Westerburg. Zu den Highlights des Nachmittags gehörte der Vortrag von Gastrednerin Verena Bentle. Die blinde Ausnahmesportlerin ...

Werbung