Werbung

Nachricht vom 17.03.2017 - 16:07 Uhr    

Wie kam das Schaf auf das Dach?

Am Donnerstag, den 16. März kurz nach 12 Uhr gab es für die Feuerwehr Hachenburg einen Einsatz zur Tierrettung. So mancher dürfte sich die Augen gerieben haben, denn es hieß: "Ein Schaf auf dem Dach." Katzenrettung ist völlig normal. Im Kreis Neuwied in Raubach war im letzten Jahr ein Hund auf dem Dach. An eine Rettung eines Schafes vom Dach konnte sich keiner erinnern.

Fotos: David Hölzemann

Hachenburg. Was war geschehen? Nach Auskunft der Polizei Hachenburg war irgendwo ein Schaf ausgebüxt. Sie wurde alarmiert, denn das Tier war schon an der Bundesstraße 413 gesichtet worden. Laut Facebook ist das Schaf auch in Hachenburg gesichtet worden. Es kam dann in das Industriegebiet und durch ein Tor auf das rückwärtige Gelände des Baumarktes von Metallbau Hölzemann.

Auf dem Gelände gibt es Erdwälle, die bis an eine Dachkante reichen. Über diesen Weg hat das Schaf letztlich den Weg auf das Dach gefunden, aber nicht mehr herunter. So kam es zum Einsatz der Feuerwehr. Da die Dächer zum Teil nicht begehbar waren, gestaltete sich die Rettung schwierig. Mit Futter konnte das Tier letztlich von den Wehrleuten wieder vom Dach heruntergelockt werden. Hier war es dann mit der Freiheit vorbei.

Das Tier wartet jetzt bei einem Schafzüchter auf seinen rechtmäßigen Besitzer. (woti)

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     



Aktuelle Artikel aus der Region


300 Douglasien im Kirchenwald gepflanzt

Kirburg Zu einer besonderen Baumpflanzaktion hatte die evangelische Kirchengemeinde Kirburg geladen. Etwa 50 Helfer pflanzten ...

„WÄLLER SPIELE(N)“: Auf zum Kreisfamilienfest in Montabaur!

Montabaur. Am 27. Mai von 13 bis 18 Uhr findet zum vierten Mal das Kreisfamilienfest „WÄLLER SPIELE(N)“ statt. In der Freizeitanlage ...

Die „555er“-Senioren besuchen den Lindenhof

ackenbach/Buchfinkenland. Für die Gesundheit im Alter ist Einsamkeit so schädlich wie starkes Übergewicht. Gegen beides wollen ...

Wahrscheinlich Aspisviper in Hachenburg gesichtet

Montabaur/Hachenburg. Der Kreisverwaltung in Montabaur wurde die Sichtung einer kleinen Schlange gemeldet, die sich am Burggarten ...

Nachwuchs gesichtet: Wildkätzchen im Wald lassen!

Region. In den kommenden Monaten wird es in den Wäldern in Rheinland-Pfalz vermehrt zur Sichtung junger Wildkatzen kommen. ...

Jugendlicher aus Unnau-Korb seit Sonntag vermisst

Unnau/Hachenburg. Die Polizeiinspektion Hachenburg bitte um Unterstützung bei der Suche nach einem vermissten Jugendlichen: ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfälle mit flüchtigen Fahrern und Verletzten

Bad Marienberg. Am Donnerstag, 16. März, gegen 8.50 Uhr ereignete sich im Neuen Weg ein Verkehrsunfall, bei dem eine ...

Regionalforum zu Energiewende und Klimaschutz im Westerwald

Altenkirchen. Neben Fachleuten aus der kommunalen Praxis werden beim diesjährigen Regionalforum Dr. Gunther Tiersch, Chefmeteorologe ...

Energiekonzept der VG Wallmerod

Wallmerod. Im Bereich der Photovoltaikanlagen berichtete Klaus Lütkefedder von neun Anlagen, die derzeit in der Verbandsgemeinde ...

Gabi Wieland: Sicher wohnen – Was hilft gegen Einbrecher?

Deesen. Die CDU-Landtagsabgeordnete Gabi Wieland veranstaltet deshalb gemeinsam mit der Ortsgemeinde Deesen eine Informationsveranstaltung ...

Kostenfreies Seminar für Existenzgründer

Montabaur. Das kostenfreie Seminar findet am 18. April von 10 bis 15 Uhr in der IHK-Geschäftsstelle Montabaur statt. Die ...

WeKISS gründet Selbsthilfegruppe Adipositas Westerwald

Westerburg. „Ich selbst bin Diabetikerin und müsste aus gesundheitlichen Gründen unbedingt Gewicht reduzieren, jedes Kilo ...

Werbung