Werbung

Nachricht vom 16.03.2017 - 18:30 Uhr    

„Macht! Geld! Sexy?“: Chin Meyer in Hachenburg

Am Samstag, 25. März, begrüßt Hachenburg ab 20 Uhr in der Stadthalle den Kapitalismusversteher des Kabaretts. Chin Meyer hinterfragt in seinem Programm „Macht! Geld! Sexy?“ die Gier nach immer mehr Geld und das ausufernde Streben nach Sexy-Selbstbestätigungs-Wohlfühl-Konsum. Die Besucher erwartet rasantes Finanzkabarett in Songs und Stand-Ups.

Cin Meyer. Foto: Veranstalter

Hachenburg. Mit sprühendem Humor bohrt Chin Meyer tiefe Wunden in das aufgeblähte Finanzsystem. Im unterhaltsamen Kampf der Wertschöpfungsszenarien unterstützen den Meister der Publikumsinteraktion neue und bekannte Experten-Figuren. Lernen Sie etwa Sigmund von Treiber kennen, den Steuerfahnder, der die Zwerchfelle tanzen lässt.

Chin Meyer zündet ein Feuerwerk der Situationskomik. „Gnadenlos scharf, gnadenlos präzise und gnadenlos unterhaltsam“, schreibt der Münchner Merkur. An diesen mitreißenden Weiterbildungskurs in Sachen Wirtschaft wird sich Hachenburg noch lange erinnern. Mit einem Grinsen.

Letzte Tickets sind an den bekannten Vorverkaufsstellen oder online über www.hachenburger-kulturzeit.de verfügbar, und zwar für 16 Euro beziehungsweise ermäßigt für 10 Euro (zuzüglich Vorverkaufs- und Systemgebühr).
www.chin-meyer.de. Videoeindrücke von Chin Meyer: https://www.youtube.com/watch?v=NMbVLtTmL-4, https://www.youtube.com/watch?v=F9OmEkAlDrs.

Beginn: 20 Uhr , Einlass: 19.15 Uhr, Ort: Stadthalle Hachenburg. Eintritt: Vorverkauf 16 Euro / ermäßigt 10 Euro, Abendkasse 20 Euro / ermäßigt 15 Euro. Veranstalter: Hachenburger Kultur-Zeit.


Kommentare zu: „Macht! Geld! Sexy?“: Chin Meyer in Hachenburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Ein Feuerwerk der Klarinettenmusik entfacht

Selters. Seltene, kaum aufgeführte Stücke und bekannte Melodien von Tschaikowsky wechselten sich ab. In schwindelerregendem ...

Zwei Stars der Poetry-Szene in Hachenburg

Hachenburg. In dem Solo-Programm von Nektarios Vlachopoulos. „Niemand weiß, wie man mich schreibt“ mischt der ehemalige Deutschlehrer ...

Weltklassekünstler bei Folk & Fools in Montabaur

Montabaur. Während am Freitagabend die Stadthalle Mons Tabor wie gewohnt mit vierhundert Leuten besetzt war, die bester Stimmung ...

Lulo Reinhardt Accoustic Lounge feat. Doug Martin

Höhr-Grenzhausen. Erfreulicherweise sind auch alle Tracks Eigenkompositionen und nicht die nächste Variante einer der vielen ...

Konzert mit “Endlich” im Kulturzentrum „Zweite Heimat“

Höhr-Grenzhausen. „Endlich“ erzählen mit ihren deutschsprachigen Liedern nicht nur alltägliche Geschichten. Alles in allem: ...

Mariana Leky liest in Hachenburg

Hachenburg. „Was man von hier aus sehen kann“ ist das Porträt eines Dorfes, in dem alles auf wundersame Weise zusammenhängt. ...

Weitere Artikel


Tastenspiele - Entertainment, Konzert, zwei Flügel

Montabaur. Sie spielen feurig, jazzig, poppig, leise, laut, fetzig, charmant und vor allem magisch. Sensationelle Arrangements ...

WeKISS gründet Selbsthilfegruppe Adipositas Westerwald

Westerburg. „Ich selbst bin Diabetikerin und müsste aus gesundheitlichen Gründen unbedingt Gewicht reduzieren, jedes Kilo ...

Kostenfreies Seminar für Existenzgründer

Montabaur. Das kostenfreie Seminar findet am 18. April von 10 bis 15 Uhr in der IHK-Geschäftsstelle Montabaur statt. Die ...

Diebstahl von Verkehrszeichen – Zeugen gesucht

Krümmel. Wie erst jetzt bekannt wurde, wurden zwischen Freitag, dem 10. März und Sonntag, dem 12. März, 15 Uhr insgesamt ...

Energiewende stößt auf hohe Akzeptanz

Westerwaldkreis. Die Ergebnisse sind Josef Rönz zufolge durchaus ermutigend: So ist die Mehrzahl der Umfrageteilnehmer vom ...

Vortrag beschäftigte sich mit "Durchmarsch von Rechts"

Hachenburg. Die Stichwortgeber dieser neofaschistischen Ideologien, ihre Publikationen und Netzwerke waren das zentrale Thema ...

Werbung