Werbung

Nachricht vom 15.03.2017    

Hund bei Verkehrsunfall getötet

Die Polizei Westerburg sucht den Halter eines schwarzen Hundes, der auf der Landesstraße 295 zwischen Niederroßbach und Emmerichenhain Opfer eines Verkehrsunfalls wurde. Der Zusammenstoß zwischen dem Tier und einem Auto ereignete sich am Dienstag, 14. März vormittags.

Symbolfoto WW-Kurier

Niederroßbach. Am 14. März, gegen 9 Uhr, kam es auf der L295, zwischen den Ortschaften Niederroßbach und Emmerichenhain, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Hund und einem PKW. Dabei entstand an dem PKW kein Schaden, der Hund wurde durch den Zusammenstoß getötet. Der Eigentümer des Hundes konnte bislang nicht ermittelt werden. Der Hund kann mit schwarzem, krausem Fell und einem Stockmaß von circa 30 Zentimetern beschrieben werden.

Der mögliche Eigentümer wird gebeten, sich bei Polizei Westerburg unter der Telefonnummer 02663/98050 zu melden.



Aktuelle Artikel aus der Region


Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten

Höhr-Grenzhausen. Ein 79-jähriger PKW-Fahrer befuhr am Mittwochvormittag die K 117, aus Richtung Alsbach kommend und wollte ...

Interkultureller Abend mit Musik und Köstlichkeiten

Selters. Im Haus der Kirche (Saynstraße 4) haben Flüchtlinge und Einheimische ab 17 Uhr Gelegenheit, sich kennenzulernen ...

Sachbeschädigung durch Farbschmierereien - Zeugen gesucht

Hachenburg. In der Zeit von Freitag, 15. September, 12.30 Uhr bis Montag, 18. September, 7.45 Uhr wurde von unbekannten Tätern ...

Friseursalon und Auto aufgebrochen – Zeugen gesucht

Fehl-Ritzhausen. In der Nacht zu Dienstag, 19. September wurde von unbekannten Tätern in Fehl-Ritzhausen, Herborner ...

Rund 100 Besucher lassen Fotos besonderer Menschen auf sich wirken

Westerburg. Westerwaldkreis. Das Ergebnis sind bewegende Doppel-Portraits besonderer Menschen – einmal vor und dann nach ...

Junge Frau aus Afghanistan nun Kursleiterin bei der VHS

Westerwaldkreis. Als Flüchtling aus Afghanistan hat sie zurzeit keine generelle Zugangsberechtigung zu einem vom Bundesamt ...

Weitere Artikel


Ohne Umwege zum Ausbildungsplatz

Montabaur. Im direkten Kontakt mit der Berufsberatung können die Jugendlichen ihre Möglichkeiten und Chancen ausloten, Vorschläge ...

Frühjahrssynode der Evangelischen Dekanate in Roßbach

Gemünden/Montabaur. Anschließend geht es im Gemeindehaus der Evangelischen Willkommensgemeinde Freirachdorf-Roßbach schwerpunktmäßig ...

Hohe Anerkennung für Künstlerin Susanne Boerner

Ransbach-Baumbach. Die Stadt Brüssel, vertreten durch die Abgeordnete für Kultur und Wirtschaft Marion Lemesre und das Viertel ...

Selbsthilfegruppe Depression/Burnout

Hachenburg. Die Selbsthilfegruppe ist offen für alle Betroffene, die im geschützten Rahmen über ihre Erkrankung sprechen ...

Petermännchenfest Westerburg mit verkaufsoffenem Sonntag

Westerburg. „Wir bieten erstmals das Petermännchenfest am 2. April in der Innenstadt von Westerburg an“ erzählt zur Vorstellung ...

Höhr-Grenzhausen brennt Keramik

Höhr-Grenzhausen. Denn die Keramiker/innen lassen sich beim Arbeiten direkt über die Schultern schauen und freuen sich, wenn ...

Werbung


 Anzeige  
Anzeige