Werbung

Nachricht vom 17.02.2017 - 10:44 Uhr    

Grundschule aus Oberlahr ist Landessieger mit Müllprojekt

Jetzt heißt es "Daumen drücken" und mitmachen für die Grundschule "Lahrer Herrlichkeit" aus Oberlahr. Die Schule ist im Energiesparmeister-Wettbewerb der gemeinnützigen Co2-online GmbH von der Jury als Landessieger Rheinland-Pfalz gekürt worden. Das Müllprojekt der Schule überzeugte und der Schulpate, die KSB Aktiengesellschaft mit Sitz in Frankenthal, ist begeistert. Jetzt geht bis 12. März das Online-Voting.

Beim Online-Voting bis 12. März kann jeder mitmachen.

Oberlahr. Die Grundschule "Lahrer Herrlichkeit" aus Oberlahr hat das beste Klimaschutzprojekt in Rheinland-Pfalz. Das hat die Expertenjury des vom Bundesumweltministeriums geförderten Energiesparmeister-Wettbewerbs für Schulen entschieden. Der Wettbewerb zeichnet jedes Jahr schulisches Engagement für den Klimaschutz aus. Das beste Projekt aus jedem Bundesland wird mit 2.500 Euro Preisgeld, einer Patenschaft mit einem Unternehmen aus der Region sowie der Chance auf den mit weiteren 2.500 Euro dotierten Bundessieg belohnt.

Die Grundschüler aus Oberlahr überzeugten die Jury mit ihrem Blick über den eigenen Tellerrand: Sie sorgen nicht nur für einen achtsamen Umgang mit Ressourcen, sondern sensibilisieren über selbst gemachte Schilder auch an öffentlichen Plätzen für die Vermeidung von Müll. Die Patenschaft für die Schule übernimmt die KSB Aktiengesellschaft.

Abstimmung über Bundessieger bis zum 12. März
Welche Schule das überzeugendste Klimaschutzprojekt aus ganz Deutschland hat, entscheiden Internetnutzer in einer Online-Abstimmung auf www.energiesparmeister.de/voting. Bis zum 12. März können sie täglich eine Stimme für ihren Favoriten abgeben. Die Schule mit den
meisten Stimmen wird Bundessieger und gewinnt ein zusätzliches Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro. Unterstützt werden die 16 Energiesparmeister von ihren Paten, die in ihrem Netzwerk um Stimmen für die Landesmeister werben. Welche Schule das Rennen um den Bundessieg für sich entscheidet, wird auf der Preisverleihung am 24. März im Bundesumweltministerium
bekannt gegeben. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks ist Schirmherrin des Energiesparmeister-Wettbewerbs und zeichnet die Preisträger aus.

Oberlahrer Energiesparmeister überzeugen mit Müllprojekt
Die Nachwuchsklimaschützer der Grundschule Lahrer Herrlichkeit sind sich einig: Müll zu trennen ist super – ihn zu vermeiden jedoch noch viel besser. Dass in der Schule der Müll getrennt und Ressourcen geschont werden, versteht sich daher von selbst. Doch die Grundschüler wollen noch mehr: Auch ihre Mitmenschen sollen für die Müllproblematik
sensibilisiert werden und ihr Verhalten überdenken. Die Schüler verschafften sich über eine Müllsammlung in der Umgebung ihrer Schule einen Überblick darüber, an welchen öffentlichen Orten besonders viel Müll anfällt und achtlos weggeworfen wird. An sehr belasteten Orten, wie Spielplätzen oder Bushaltestellen, befestigten die Kinder selbst gemachte Plakate, die auf die lange Verrottungszeit von vielen Produkten hinweisen.

„Müll zu recyceln ist gut. Müll gar nicht erst zu produzieren noch besser. Das zeigen die Schüler der Grundschule Lahrer Herrlichkeit mit ihrem Projekt beispielhaft“, sagt Dr. Manfred Oesterle von der KSB Aktiengesellschaft, die eine Patenschaft für die Schüler übernommen hat. „Wie wir sehen, ist Energiesparen keine Frage des Alters, denn viele Erwachsene können sich von den Grundschülern noch inspirieren lassen. Toll!“, so Oesterle.

Über den Wettbewerb und die co2online gemeinnützige GmbH
Die gemeinnützige co2online GmbH (http://www.co2online.de) setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Seit 2003 helfen die Energie- und Kommunikationsexperten privaten Haushalten, ihren Strom- und Heizenergieverbrauch zu reduzieren. Mit onlinebasierten Informationskampagnen, interaktiven Energiespar-Checks und Praxistests motiviert co2online Verbraucher, mit aktivem Klimaschutz Geld zu sparen. Die Handlungsimpulse, die die Aktionen auslösen, tragen nachweislich zur CO2-Minderung bei. Unterstützt wird co2online dabei von der Europäischen Kommission, dem Bundesumweltministerium sowie einem Netzwerk mit Partnern aus Medien, Wissenschaft und Wirtschaft.

co2online führt zum neunten Mal in Folge den Energiesparmeister-Wettbewerb (http://www.energiesparmeister.de) durch und vergibt jedes Jahr Preise in Höhe von 50.000 Euro an engagierte Schüler und Lehrer. Der Energiesparmeister-Wettbewerb wird im Rahmen der Klimaschutzkampagne vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert.

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Grundschule aus Oberlahr ist Landessieger mit Müllprojekt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Tag der offenen Tür am GiK

Höhr-Grenzhausen. In diesem Rahmen wird das besondere Konzept der Schule erläutert und die umfangreichen pädagogischen und ...

Muskelkraft, Großspender und ein Herzensprojekt

Hachenburg. Mit insgesamt 65.000 Euro Förderung in den Jahren 2016 und 2017 sowie aktuell 302 Mitgliedern kann man insgesamt ...

Cappella Taboris gaben Konzert in Montabaur

Montabaur. In deklamatorischer Leichtigkeit und imitativer Polyphonie erklangen mit „Die Furcht des Herren“, „Fürchte dich ...

Emmerichenhain: Straßenbauarbeiten gehen „nahtlos" weiter

Emmerichenhain. In den vergangenen fünf Wochen wurde die Fahrbahndeckschicht auf einem Teilabschnitt von rund 2.500 Meter ...

Der Waldlehrpfad Bad Marienberg in neuem Glanz

Bad Marienberg. Nun wurde in diesem Sommer festgestellt, dass diese Tafeln "in die Jahre" gekommen waren. Die Tafeln waren ...

Hurra, wir lieben noch!

Montabaur. Doch auch bei zwei Gute-Laune-Botschaftern wie Margie und Bill geht das nicht immer ohne Reibungen ab und so ist ...

Weitere Artikel


Equipe France plant Höhepunkte rund ums Fahrrad

Montabaur. Im Mittelpunkt dabei die 50. Deutsch-Französische Radsportbegegnung vom 3. bis 12. Juni. Über ihre vielen Frankreichtouren ...

Sonntagscafé der WeKISS für Hachenburger Senioren/innen

Hachenburg. Für diejenigen, die es lieber herzhaft mögen, wird es diesmal auch Nudelsalat mit Würstchen geben. Die ehrenamtlichen ...

IHK-Umfrage: Robuste Konjunktur im Westerwaldkreis

Montabaur. Ursächlich für das erfreuliche Ergebnis ist die äußerst positive Beurteilung der aktuellen Geschäftslage. Mit ...

Zeugen nach Verkehrsunfall in Meudt gesucht

Meudt. Der Busfahrer könnte noch kurz die Kinder warnen sich festzuhalten und leitete dann eine Vollbremsung ein. Von zwei ...

Einwohnerversammlung in Hachenburg ließ viele Fragen offen

Hachenburg. Es war schon zu Beginn erkennbar, dass es für den eigens engagierten Moderator nicht leicht sein werde, eine ...

Gemeinderatssitzung der Ortsgemeinde Oberhaid

Oberhaid. Im zweiten Tagesordnungspunkt wurden die Sitzungsniederschriften der letzten Gemeinderatssitzungen einstimmig genehmigt. ...

Werbung