Bender Immobilien
 Dienstag, 27.06.2017, 23:06 Uhr Stellenangebote | Kurz berichtet | Gemeinden | Branchenbuch | Impressum
 Folgen:          Wetter | Kalender | Horoskop | Sudoku | AK-Kurier | NR-Kurier
 
 
Politik | Montabaur

Erfolgreicher Wahlkampf-Auftakt für CDU-Bürgermeisterkandidaten

Das Jahr 2017 ist noch keine vier Wochen alt und doch ist Ulrich Richter-Hopprich (36) schon richtig im Stress. Er ist der Kandidat der CDU, der am 7. Mai gerne zum Bürgermeister von Montabaur gewählt werden möchte. Für den Wahlkampf in den kommenden Monaten hat er sich viel vorgenommen.
Erfolgreicher Wahlkampf-Auftakt für CDU-Bürgermeisterkandidaten

Fotos: Privat

Montabaur. „Ich möchte wissen, was die Bürgerinnen und Bürger in der Verbandsgemeinde beschäf¬tigt, was sie bewegt und welche Probleme sie haben“, sagt Ulrich Richter-Hopprich. „Und das geht am Besten, wenn ich die Menschen persönlich treffe und mit ihnen spreche.“

Unter dem Motto „1.000-Türen-Tour“ will der Verwaltungsjurist bis zum Wahltag alle Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde besuchen, um mit den Menschen vor Ort ins Gespräch zu kommen. Auftakt zum Bürgermeisterwahlkampf war eine Winterwanderung am 22. Januar, zu der Richter-Hopprich gemeinsam mit dem CDU Gemeindeverband Montabaur und dem Ortsverband Elbertgemeinden geladen hatte. Bei strahlendem Sonnenschein, blauem Himmel und mit viel guter Laune folgten mehr als 40 Bürgerinnen und Bürger folgten dieser Einladung. Auch die lokale Politprominenz unterstützte ihren Bürgermeisterkandidaten mit ihrer Anwesenheit: So waren Landrat Achim Schwickert, Landtagsabgeordnete und Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland, Bürgermeister Edmund Schaaf, Ortsbürgermeister Christoph Neyer, CDU-Fraktionsvorsitzender im Verbandsgemeinderat Wolfgang Neutz und viele andere mit dabei.

In der vergangenen Woche war Ulrich Richter-Hopprich dann in den Ahrbachtalgemeinden auf der ersten Etappe seiner „1.000-Türen-Tour“ unterwegs, die mit einem Bürgergespräch am 27. Januar in Ruppach-Goldhausen ihren Höhepunkt fand.

Weit mehr als 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger drängten sich Stuhl an Stuhl im Kolleg-Raum des Split, um den 36-jährigen Bürgermeisterkandidaten kennenzulernen. Thematisch ging es dabei beispielsweise darum, wie der ländliche Raum gestärkt werden kann oder wie eine Belebung der Innenstadt von Montabaur möglich ist. „Der Abend hat mir gezeigt, dass sich die Bürgerinnen und Bürger nicht nur für das interessieren, was direkt vor ihrer Haustür geschieht“, sagt Ulrich Richter-Hopprich. „Es herrscht auch ein großes Interesse daran, was in der gesamten Verbandsgemeinde und im Besonderen direkt in der Stadt Montabaur passiert.“

In der 5. Und 6. Kalenderwoche ist Richter-Hopprich in den Eisenbachgemeinden unterwegs. Auch hier sind Bürgergespräche geplant und zwar am Donnerstag, den 2. Februar, um 19 Uhr, in der Freiherr-vom-Stein-Halle (Rheinstraße, Nentershausen), und Freitag, den 10. Februar, um 19 Uhr, in der Freimühle (Girod).
Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu "Erfolgreicher Wahlkampf-Auftakt für CDU-Bürgermeisterkandidaten"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Kommt die Aufklärungsdrohne für die Bundeswehr nicht?
Wirges. Gabi Weber schreibt in einer Pressemitteilung: „Schon vor der öffentlichen Anhörung ...
Haupt- und Finanzausschuss der VG Hachenburg beriet Finanzen
Hachenburg. Zum einen zur Förderung der offenen Jugendarbeit und zum anderen für Maßnahmen ...
Jenseits der GroKo: Welche politischen Alternativen gibt es?
Horbach. Nach einer thematischen Einleitung von Prof. Dr. Klaus Kocks folgt ein Vortrag von ...
Zukunft des Siegerlandflughafens
Liebenscheid. Die Teilnehmer waren sich einig, dass der Flughafen als Drehkreuz für die Region ...
Immobilien waren Thema im Haupt- und Finanzausschuss Hachenburg
Hachenburg. Für das Areal des Minigolfplatzes strebt die Stadt Hachenburg in naher Zukunft ...
Bau-, Wald- und Umweltausschuss der Stadt Hachenburg tagte
Hachenburg. Weiterhin teilte er mit, dass der Einfahrtsbereich in den „Wohnpark Rothenberg“ ...
 
Neujahrsempfang im Ev. Krankenhaus Dierdorf/Selters
Dierdorf / Selters. Besonderen Dank richtete Leonhardt an den in 2016 aus Altersgründen als ...
Elmar Wagner leitet die Agentur für Arbeit Montabaur

Montabaur. Seine Laufbahn begann 1985 bei der Agentur für Arbeit Koblenz; dort war er zuletzt ...
„Nacht der Lichter“ in Höhn
Willmenrod. Die Gestaltung des Gottesdienstes orientiert sich an den Gebeten und Liedern der ...
Einblick in Krankenhaus-Alltag: Pflegeberuf kennenlernen
Dierdorf/Selters. Das Evangelische Krankenhaus Dierdorf/Selters bietet wieder Plätze für junge ...
Else hat sich die "Himmelsleiter" angeschaut
Region. Na, das war ja ein Hammer, den uns das erste Programm im Fernsehen am Samstagabend ...
SMART-Boards an allen Grundschulen vorhanden
Hachenburg. Wichtig ist den Verantwortlichen in der Verwaltung und den beteiligten Gremien ...
 
Anzeigen
 
 
 
 

 

Über den Verlag

Auf unserer Verlagsseite finden Sie mehr Informationen über den Verlag und unser Team.

zur Verlagsseite »
Folgen Sie uns
Mediadaten

Die aktuelle Preisliste und Mediadaten finden Sie hier.

Mediadaten »
Kontakt

eMail: redaktion@ww-kurier.de

Kontaktformular »