Werbung

Nachricht vom 06.11.2016 - 11:22 Uhr    

Acht rheinland-pfälzische Chöre bekamen Meistertitel

Am Samstag, den 5. November fand das 44. Meisterchorsingen und das 5. LET’s SING im Kulturwerk in Wissen statt. Der Chorverband Rheinland-Pfalz war sehr zufrieden mit den Leistungen der angetretenen Chöre. Drei Chöre bekamen die silberne Medaille überreicht, fünf Chöre die Goldene und acht Chöre erhielten den Meistertitel.

Der SonntagsChor räumte gleich doppelt ab. Er erhielt den Meistertitel und den Preis des Präsidenten für „eine besonders interessante Auswahl eines zeitgenössischen Chorwerkes“. Fotos: jkh

Wissen. Der Chorverband Rheinland-Pfalz veranstaltete am Samstag, den 5. November das 44. Meisterchorsingen und das 5. LET’s Sing im Kulturwerk in Wissen. In diesem Jahr stellten sich 17 Chöre der Bewertung durch die Jury. Acht Chöre nahmen an LET’s Sing für Pop-, Jazz- und Gospelchöre teil. Neun Chöre traten an, um den Titel „Meisterchor“ zu erreichen. Die Jury setzte sich aus Michael Rinscheid, erster Vorsitzender im Fachverband Deutscher Chorleiter und Verbandschorleiter im Chorverband Rheinland-Pfalz, Claudia Rübben-Laux, Landeschorleiterin des Chorverbands Nordrhein-Westfalen und Gerd Zellmann, zweiter Vorsitzender des Fachverbandes Deutscher Berufschorleiter zusammen.

Um den Titel „Meisterchor“ zu erreichen, mussten die Chöre ein Wahlpflichtstück, eine Originalkomposition, ein frei wählbares Werk und ein Deutsches Volkslied anstimmen und diese vor der Jury mindestens mit der Note 2 Mal “sehr gut”, 2 Mal “gut”. bestehen. Alle Werke müssen zudem a cappella vorgetragen werden.

Der Frauenchor Cramberg, Der MGV Liederkranz Berod, der MGV „Frohsinn“ Staudt, der MGV 1895 Niedererbach, der Frauenchor „Charmin Voices“ in der Chorgemeinschadt Männerchor 1904 Nickenich, der Männergesangsverein „Cäcilia“ Gackenbach 1899, der Männerchor Plaidt und der "SonntagsChor" im Chorverband Rheinland-Pfalz bekamen stolz den Meistertitel. Diesen dürfen die Chöre nun fünf Jahre lang tragen. Zudem erwartet die Gewinner jeweils ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro.

Besonders hervorzuheben sind der MGV Liederkranz Berod, der Männerchor Plaidt und der "SonntagsChor", die für alle vier Stücke die Note „sehr gut“ von der Jury erhielten.

Des Weiteren wurden zwei Sonderpreise verliehen. Der Männerchor Plaidt erhielt den Preis der Jury für „ein besonders spannendes musikalisches Programm und der "SonntagsChor" den Preis des Präsidenten für „eine besonders interessante Auswahl eines zeitgenössischen Chorwerkes“ Gemeint ist damit das Stück „Ich bin das Brot“ von Wolfram Buchenberg.

Drei Chöre des „Let’s SING" Wettbewerbes, canto al dente, der Singkreis 70 Koblenz und fun4 voices Netphen, bekamen die silberne Medaille überreicht. Der Chor Divertimento, das Reeves Ensemble, die Singoritas von der Musikschule im WBZ Ingelheim, die ChoryFeen Staudt und JAZZconVoice erhielten die goldene Medaille. Die Singoritas waren dabei besonders herausragend. Sie erhielten dreimal 25, die höchste Punktzahl, die man erreichen kann sowie einmal 24 Punkte.

Insgesamt war der Chorverband Rheinland-Pfalz sehr zufrieden mit den Leistungen der angetretenen Chöre. Es wurden fast ausschließlich die Noten „sehr gut“ und „gut“ vergeben. (jkh)

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Kommentare zu: Acht rheinland-pfälzische Chöre bekamen Meistertitel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Gebhardshainer Herbstmarkt trotzte dem Regenwetter

Gebhardshain. Der Tag hatte eigentlich recht freundlich begonnen und die Händler durften in diesem Jahr erstmals schon ab ...

Schwerer Unfall bei Hölzenhausen

Langenhahn. Kurz nach der Ortslage Hölzenhausen kam am Samstagnachmittag nach einer Rechtskurve eine junge Fahrerin mit ihrem ...

Haus ohne Keller?

Montabaur. Denn vor allem, wenn wegen ungünstigen Bodenverhältnissen, hohem Grundwasserpegel oder in Hochwassergebieten in ...

Junger Fahrer fuhr nach Parkplatzunfall weg

Westerburg. Am Freitag, den 20. Oktober, in der Zeit von 12:55 Uhr bis 14:50 Uhr, verursachte ein 18-jährige Fahrer eines ...

Herbstsynode der Evangelischen Dekanate in Alpenrod

Alpenrod. Stefan Ferger, der Leiter der Finanzabteilung der Evangelischen Regionalverwaltung Rhein-Lahn-Westerwald, wird ...

Schülerinnen und Schüler glänzen als Nachwuchsjournalisten

Region. „Die Nachwuchsredakteurinnen und -redakteure haben mit ihren Schülerzeitungen bewiesen, dass sie professionell arbeiten ...

Weitere Artikel


93 rasten durch Baustelle

Boden. Auf der Bundesstraße 255, im Bereich der Ortsumgehung Boden, befindet sich derzeit eine größere Baustelle. Der Verkehr ...

Überfall auf Fußgänger

Herschbach. Der 59-jährige Geschädigte war zu Fuß auf dem Heimweg nach einem Gaststättenbesuch. Im Bereich des Campingplatzes ...

Größte Sammlertauschbörse für Modellbauer im Westerwald

Rennerod. Dass sich diese Veranstaltung das Prädikat „Top – Event“ verdient hat, liegt auch daran, dass wieder die große ...

Fahren ohne Fahrerlaubnis, Körperverletzung und Beleidigung

Höhn. Am 5. November wurde gegen 12.15 Uhr ein 27-jähriger Pkw-Fahrer aus der Verbandsgemeinde Bad Marienberg einer ...

Fußballfans von Darmstadt 98 randalieren auf Rastplatz

Heiligenroth. Am Samstagabend gegen 19:36 Uhr wurde durch die Betreiberin der Tank- und Rastanlage Heiligenroth, an der Autobahn ...

Verkehrsdelikte im Raum Hachenburg

Hachenburg. Bei der Polizei wurde ein Verkehrsunfall angezeigt, der sich bereits am 3. November, gegen 9:50 Uhr, in ...

Werbung