Werbung

Nachricht vom 07.04.2015 - 12:08 Uhr    

Freestyle Horse Agility

Am 17. April trifft sich die Vereinigung der Freizeitreiter und –fahrer Deutschland e.V. „Hoher Westerwald“ zu einem weiteren Vortrag in Rennerod zum Thema: „Freestyle Horse Agility“.

Foto: Veranstalter

Rennerod. Am 17. April um 20 Uhr wird die Referentin Corinna Ertl über Freestyle Horse Agility berichten. Das bedeutet Sport und Spaß- Mensch und Pferd im Team „Horse Agility“ ist eine Mischung aus "Natural Horsemanship" (NHS), was soviel wie eine natürliche Pferd-Mensch-Beziehung bedeutet und Zirzensik, eben das Freestyle mit einigen Hindernissen, wie es bei Agility für Hunde bekannt ist.
Die Themen des Vortrages sind: Was ist Horse Agility?, Grundlagen schaffen, Unfälle vermeiden, welche Hindernisse sind geeignet und das erste Training bis zum ersten Parcours.
Getroffen wird sich bereits um 19 Uhr zum Essen im „Haus am Alsberg“, Am Löhchen 5, in Rennerod.

Als zweitgrößter deutscher Reitverband trägt die VFD eine große Verantwortung für ihre Mitglieder und deren Pferde in Bezug auf Ausbildung, Umgang und Haltung. Daher freut sich der Verein über jedes neue Gesicht. Alle Pferdefreunde sind somit herzlich willkommen!


Kommentare zu: Freestyle Horse Agility

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


FC Bayern-Fanclub „Hoher Westerwald“ auf Tour

Hachenburg. Am letzten Samstag ging es für den FC Bayern-Fanclub „Hoher Westerwald“ mit Sitz in Hachenburg zum jährlichen ...

Kinderschutzbund in Höhr-Grenzhausen baut seine Angebote aus

Höhr-Grenzhausen. Auf einer stabilen Grundlage gewachsen ist der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) in Höhr-Grenzhausen. Im ...

Energieversorger evm unterstützt soziales Engagement

Montabaur. Über insgesamt 3.000 Euro aus der „evm-Ehrensache“ dürfen sich gleich zwei Vereine aus der Verbandsgemeinde Montabaur ...

Vorteil Rückepferd: Vortrag zur Waldarbeit in Rennerod

Rennerod. Am kommenden Freitag, dem 20. April, trifft sich die Vereinigung der Freizeitreiter und –fahrer Deutschland e.V. ...

Besuch im Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Der Hauptverein des Westerwaldverein e. V. lud zu seiner 130. Mitgliederversammlung nach Höhr-Grenzhausen ...

Brieftaubenzüchter informieren über ihr Hobby

Großmaischeid/Bannberscheid. Züchterinnen und Züchter aus allen Teilen Deutschlands werben am 15. April für den Brieftaubensport. ...

Weitere Artikel


DRK und Stefan-Morsch-Stiftung rufen zur Blutspende auf

Nentershausen. "Blutspender helfen Leukämiepatienten“ heißt eine erfolgreiche Kooperation des DRK-Blutspendedienstes West ...

Stabwechsel bei der Westerwald Bank in Westerburg

Westerburg. Stabwechsel bei der Westerwald Bank in Westerburg: Der langjährige Geschäftsstellenleiter Ralf Bossert wurde ...

Neun junge Spanier als Praktikanten empfangen

Region. Am Dienstag, 7. April, sind neun junge Spanier in Koblenz und Umgebung angekommen – sie absolvieren anschließend ...

Wo sind die beiden Kirchenfenster geblieben?

Hachenburg. „Kriegergedächtnisfenster“ – so der Fachausdruck - waren Ausdruck der Erinnerung der Hinterbliebenen von Soldaten, ...

Gewicht im Griff – ganz ohne Pillen und Pulver

Hachenburg. Die langen Wintermonate mit eingeschränkter Bewegung an der frischen Luft und vermehrten Gelegenheiten zum Schlemmen ...

DRK Nentershausen legte eindrucksvolle Bilanz vor

Nentershausen. 11.034 Stunden im Dienst des Nächsten: So lautet die eindrucksvolle Bilanz des DRK-Ortsvereins Nentershausen ...

Werbung