Bender Immobilien
 Sonntag, 20.04.2014, 07:42 Uhr Kurz berichtet | Gemeinden | Branchenbuch | Kontakt / Mediadaten | Impressum
 Folgen:          Wetter | Kalender | Horoskop | Sudoku | AK-Kurier | NR-Kurier
 
 
Leute | Selters

"Blutspender leisten einen unverzichtbaren Dienst"

Zusammen haben sie mehr als vierhundert Mal unentgeltlich Blut gespendet: Renate Aller aus Maxsain, Gottfried Ickenroth aus Kuhnhöfen, Erhard Jonas aus Weidenhahn und Siegfried Schmidt aus Freilingen. Jetzt ehrte sie der DRK-Ortsverein Selters für ihre langjährigen Blutspenden und überreichte ihnen die DRK-Ehrennadel für 100 Blutspenden beim Blutspendedienst des Roten Kreuzes.
\"Blutspender leisten einen unverzichtbaren Dienst\"

Willi Greschner (links), Leiter des Blutspende-Arbeitskreises mit den für 100 Spenden geehrten Bürgern und Stadtbürgermeister Rolf Jung (rechts). (Foto: Rita Steindorf)

Selters. Neben diesen vier für 100 Spenden Geehrten würdigte das DRK zwei weitere Personen für 75 Blutspenden, sechs Bürgerinnen und Bürger wurden für jeweils 60 Blutspenden ausgezeichnet. Darüber hinaus wurden sieben Personen für 50-maliges Blutspenden geehrt.

„Durch Ihre unentgeltlichen Blutspenden beim Deutschen Roten Kreuz leisten Sie einen unverzichtbaren Dienst für die Gesellschaft“, so Willi Greschner, Leiter des Blutspende-Arbeitskreises beim DRK-Ortsverein in Selters. Gemeinsam mit dem Selterser Stadtbürgermeister Rolf Jung überreichte Greschner den Spenderinnen und Spendern die Ehrennadeln und Urkunden des Blutspendedienstes sowie verschiedene Präsente des DRK-Ortsverein Selters.

Greschner nutzte die Ehrung, um über die gegenwärtige Entwicklung der Blutspendearbeit im DRK-Ortsverein Selters zu sprechen. Noch vor wenigen Wochen war eigens für die Betreuung der Blutspendetermine in Selters, Wittgert und Wölferlingen ein neuer Blutspende-Arbeitskreis im Ortsverein Selters gegründet worden.

„Wir sind sehr froh darüber, dass die Zahlen der Blutspender auch weiterhin konstant sind. Dennoch wissen wir, dass gerade junge Menschen der Blutspende oft skeptisch gegenüberstehen. Daher ist es uns ein großes Anliegen, junge Menschen für die Blutspende zu begeistern. Der Bedarf an Blutkonserven wird nicht sinken, davon ist leider auszugehen“, resümiert Willi Greschner.

Im Blutspende-Arbeitskreis des DRK-Ortsvereins Selters engagieren sich neben Mitgliedern des Roten Kreuzes auch Freiwillige aus Selters und den umliegenden Gemeinden, denen es wichtig ist, sich für das Gelingen der Blutspendetermine einzusetzen.

Stadtbürgermeister Jung dankte den Gästen ausdrücklich für ihr soziales Engagement und zeigte sich besonders erfreut darüber, dass in diesem Jahr vier Bürger für ihre einhundertste Spende geehrt wurden: „Das ist eine wirklich unglaubliche Zahl, dafür gilt Ihnen unser Dank und unser Respekt“, so der Stadtbürgermeister. Im Anschluss an die offizielle Feierstunde lud der DRK-Ortsverein Spender und Helfer zu einem gemeinsamen Abendessen ein.


Kommentare zu ""Blutspender leisten einen unverzichtbaren Dienst""

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Stimmenwunder Hanna aus Neuwied battlet am Freitag
Kuriere: Was sind deine Lieblingsfächer auf dem Werner-Heisenberg-Gymnasium?
Hanna: ...
„Wer nichts tut macht mit“ – Bürgerurkunde für Zivilcourage
Auch nahm der Koblenzer sein Handy und filmte die Männer dabei, wie sie versuchten, mit einem ...
„Grüne Dame“ Christel Baumgarten erhält Kronenkreuz der Diakonie
Selters. Christel Baumgarten aus Selters gehörte der Ökumenischen Krankenhaushilfe ÖKH – den ...
Dank Jugendkirche fahren Ina und Simon zu Rock am Ring
Hillscheid. Metallica, Iron Maiden, Die Fantastischen Vier, Kings of Leon, Jan Delay: Das sind ...
DRK ehrt Seha Savas
Selters. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Selters e.V. erhielt Seha ...
Goldenes Kronenkreuz an Albert Schmidt verliehen
Selters. Albert Schmidt war seit dem 3. Juli 1990 bis zu seiner Amtsniederlegung auf eigenen ...
 
SPD-Fraktion erwartet finanzielle Entlastung für Kreis
Westerwaldkreis. Deutliche Erleichterungen für den engen finanziellen Spielraum des Kreises ...
Hering/Schweitzer: Über 1,2 Mio € für Schulbau im Westerwaldkreis
Westerwaldkreis. „Die Mittel für den Schulbau sorgen für eine erhebliche Verbesserung der schulischen ...
Landeszuschüsse für Steinebach a.d. Wied und Hellenhahn-Schellenberg
Hellenhahn-Schellenberg/Steinebach an der Wied. „Mit der Förderung dieser Maßnahmen in Steinebach ...
Umweltschützer fordern Erhaltung des Naubergs
Norken. Bei der Informationsveranstaltung wird Roger Best (NABU), Leiter Naturschutzzentrum ...
BBS Westerburg hat ein neues Erscheinungsbild
Westerburg. Neben Schulleiter Joachim Dell hießen auch dessen Stellvertreter Sonja Diehl und ...
Preisskat in Kaden stieß auf positive Resonanz
Kaden. Über rund 100 Teilnehmer freute sich der CDU Ortsverband Elbbachtal, der kürzlich sein ...
 
Anzeigen
Get Adobe Flash Player
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Über den WW-Kurier

Der WW-Kurier ist eine regionale Internetzeitung für den Westerwaldkreis.

Folgen Sie uns
Mediadaten

Die aktuelle Preisliste und Mediadaten finden Sie hier.

Mediadaten »
Kontakt

eMail: redaktion@ww-kurier.de

Kontaktformular »