Bender Immobilien
 Mittwoch, 26.07.2017, 16:41 Uhr Stellenangebote | Kurz berichtet | Gemeinden | Branchenbuch | Impressum
 Folgen:          Wetter | Kalender | Horoskop | Sudoku | AK-Kurier | NR-Kurier
 
 

Frau mit 1,8 Promille mit PKW auf Tour
Hachenburg. Aufgrund eines Zeugenhinweises am 24. Juli, gegen 15.40 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass eine Frau auf dem Parkplatz eines Supermarktes aus einer Wodkaflasche trank und anschließend mit ihrem PKW wegfuhr. Kurze Zeit später suchten die Beamten die Frau zu Hause auf und überprüften die Angaben. Hierbei wurde festgestellt, dass sie erheblich unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Alkotest ergab einen Wert von über 1,8 Promille, so dass die üblichen Maßnahmen folgten.
Quelle: Polizei Montabaur

 

19-Jähriger unter Drogen am Steuer
Kirburg. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Kirburg wurde am 24. Julil, gegen 23.30 Uhr, bei dem 19-jährigen Fahrer eines PKW Cannabisgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Vortest verlief positiv auf THC. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und die üblichen Anzeigen vorgelegt.
Quelle: Polizei Montabaur

 

Einbruch in Gaststätte
Merkelbach. In der Nacht zum Montag, 24. Juli drangen bislang unbekannte Täter nach Aufhebeln eines Fensters in eine Gaststätte in der Rheinstraße in Merkelbach ein und entwendeten dort ein angebrachtes Sparkästchen sowie Wechselgeld aus der Theke. Die Polizei in Hachenburg bittet um Täterhinweise unter 02662/9558-0, oder unter pihachenburg@Polizei.rlp.de
Quelle: Polizei Montabaur

 

Kursangebot für Wöchnerinnen
Dernbach. Für frisch gebackene Mütter, ab sechs Wochen nach der Entbindung, bietet die Hebammenpraxis Dernbach verschiedene Kurstermine zur Rückbildungsgymnastik. Der nächste Kurs mit acht Einheiten unter der Leitung einer erfahrenen Hebamme startet am Montag, 14. August, jeweils von 9:30 bis 10:45 Uhr. Die Krankenkassen übernehmen die Kosten, wenn der Kurs bis spätestens neun Monate nach der Geburt abgeschlossen wurde. Anmeldung und weitere Informationen unter 02602 1062172.
Quelle: Veranstalter

 

Johannes Seemann verabschiedet sich aus Montabaur
Montabaur. Mit einem Gottesdienst hat sich Pfarrer Johannes Seemann aus Montabaur verabschiedet. Seemann war seit 2010 Pfarrer in Montabaur. Während dieser sieben Jahre hat er manche wichtigen Impulse gesetzt, die die Kirchengemeinde Montabaur mitgeprägt haben.
In seinen Predigten lag es ihm am Herzen, die unbedingte Gnade Gottes als Zuspruch an die Menschen zu verkündigen. Viel Zeit und Energie steckte er in ehrenamtliche Teams und insbesondere in die Jugendlichen: Johannes Seemann legte großen Wert darauf, ihnen stets Begleiter und Förderer hin zu geistlichem Wachstum und zur Selbstständigkeit zu sein. Darüber hinaus waren ihm die Freizeiten der Gemeinde sehr wichtig. Sie stellten für ihn nicht nur Momente des gemeinsamen geistlichen Lebens dar, sondern auch einen guten Zugang zur Gemeinde für Außenstehende. (bon)
Quelle: Dekanat

 

Noimusica: Italienischer Abend auf dem Marktplatz
Bad Marienberg. Am Dienstag, den 1. August um 19.30 Uhr kommt das Trio Noimusica und bringt Bella Italia nach Bad Marienberg. Mit ihrem breit gefächerten Programm sorgen die drei italienischen Musiker für Urlaubsstimmung und beste Unterhaltung. Der Marktplatz wird zur Piazza. Der Eintritt ist frei.
Quelle: Veranstalter

 

30 Jahre Frauenwallfahrt
Marienstatt. Am diesjährigen „St. Anna–Tag“ gilt es in Marienstatt ein kleines Jubiläum zu feiern, nämlich das 30-jährige Wiederaufblühen der Frauenwallfahrt am Gedenktag der Heiligen Anna – der Mutter Mariens. Seit 1987 erfreut sich dieser Tag einer stetig steigenden Beliebtheit, und so sind in diesem Jahr besonders alle Frauen eingeladen nach Marienstatt zu pilgern und diesen Tag feierlich in großer Gemeinschaft zu begehen. Am 26. Juli findet um 10.30 Uhr die Pilgermesse in der Basilika statt. Im Anschluss daran besteht um 12 Uhr die Möglichkeit zum Eintopfessen und Kaffeetrinken im Kloster (hierzu wird um Anmeldung bis 24. Juli gebeten: Tel.: 02662 – 95 35 0; E-Mail: wallfahrt@abtei-marienstatt.de) Um 14 wird auf beiden Kreuzweganlagen der Kreuzweg gebetet. Beschlossen wird der Tag mit der feierlichen Andacht zu Ehren der Heiligen Mutter Anna um 15.30 Uhr in der Basilika.
Quelle: Abtei Marienstatt

 

Fahrraddiebstähle in Montabaur
Montabaur. Am 21. Juli kam es in der Zeit von 16 bis 18 Uhr zu einem Fahrraddiebstahl am Schulzentrum Montabaur, Von-Bodelschwingh-Straße. Dabei entwendete ein bisher unbekannter Täter ein grün-weißes Herren-Mountainbike der Marke Winora. Dazu wurde ein angebrachtes Spiralschloss offenbar aufgebrochen oder aufgeschnitten. Ein weiterer Fahrraddiebstahl hat sich im Zeitraum vom 18. Juli, 11 Uhr, bis 19. Juli, 12 Uhr, in der Lilienstraße in Montabaur ereignet. Dort entwendete ein bisher unbekannter Täter ein schwarzes Herren-Mountainbike der Marke Carver aus einer Privatgarage.
Quelle: Polizei Montabaur

 

Fahrer war alkholisiert
Westerburg. Am Freitag, 21. Juli gegen 22.50 Uhr wurden im Rahmen einer Verkehrskontrolle bei einem 45 Jahre alten PKW-Führer aus der Verbandsgemeinde Westerburg Hinweise auf Alkoholkonsum festgestellt. Der durchgeführte Atemalkoholtest bestätigte die Vermutung. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Gegen den Fahrer wird jetzt im Rahmen eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens ermittelt.
Quelle: POL-Montabaur

 

Mähroboter geklaut
Hachenburg. In der Zeit von Sonntag, 2. Juli bis Donnerstag, 20. Juli, 13 Uhr wurde von unbekannten Tätern in Hachenburg, Wilhelm-Söhngen-Straße ein dortiges Anwesen aufgesucht und der auf dem Grundstück befindliche Mähroboter gestohlen. Wem sind in dem oben genannten Tatzeitraum im oben genannten Ortsbereich verdächtige Personen bzw. Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise bitte unter Tel.:02662/95580 oder per E-Mail PI Hachenburg@polizei.rlp.de an die Polizei Hachenburg.
Quelle: Polizei Hachenburg

 

Blumen auf Friedhof geklaut
Bad Marienberg (ots) - In der Zeit von Donnerstag, 13. Juli, 15 Uhr bis Montag, 17. Juli, 15 Uhr wurde von unbekannten Tätern in Bad Marienberg, Orontoplatz der dortige Friedhof aufgesucht. Von einem Grab entwendeten die unbekannten Täter fünf eingepflanzte rote Zierblumen. Wem sind im oben genannten Tatzeitraum auf dem oben genannten Friedhofsgelände verdächtige Personen bzw. der Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise bitte unter Telefon 02662/95580 oder per E-Mail PIHachenburg@polizei.rlp.de an die Polizei Hachenburg.
Quelle: Polizei Hachenburg

 

Wochenmarkt in Bendorf feiert Geburtstag
Bendorf. Vor drei Jahren wurde bei schönstem Sommerwetter der Bendorfer Wochenmarkt eröffnet. Mittlerweile hat sich der Markt zu einem festen Bestandteil der Stadt Bendorf etabliert und ist zu einem schönen Treffpunkt nicht nur für die Bendorfer geworden. Zum dritten Geburtstag laden die Marktbeschicker ganz herzlich am Freitag, 4. August, 15 bis 19 Uhr, auf den Kirchplatz ein.
Für ein leckeres und buntes Geburtstagskuchenbuffet sorgen die Damen des Möhnenvereins Mülhofen und für gute musikalische Stimmung das Bendorfer Duo „Dubeljus“ mit Franz-Josef Wambach und Klara Volkelt. Mit „Leo“, dem grünen Fotocaraven, gibt es viel Spaß für Groß und Klein. Und die Weinstände und die Markttafel laden zu einem gemütlichen Beisammensein ein.
Quelle: Stadt Bendorf

 

Schaugießen in der Sayner Hütte
Bendorf-Sayn. Am Sonntag, den 30. Juli 2017 findet zwischen 11 und 17 Uhr auf dem Denkmalareal der Sayner Hütte ein Schaugießen mit Maschinenbaumeister Volker Allexi statt. Der Eintritt in die Sayner Hütte beträgt 3,50 Euro pro Person, Kinder ab 13 Jahren zahlen zwei Euro Eintritt. Die kostenlosen Vorführungen im Formen und Gießen werden durchgehend zwischen 11 und 17 Uhr angeboten.

Quelle: Stadt Bendorf

 

Konzert von Goiste in Neuhäusel ist ausverkauft
Neuhäusel. Mit Goiste kommt am Sonntag, 13. August eine der aufregendsten jungen Top-Bands aus Irland in unsere Region. Die bereits mit Preisen überhäuften Musiker spielen um 17 Uhr im Rahmen der Reihe „Musik in alten Dorfkirchen“ in der Evangelischen Kirche in Neuhäusel. Und viele Irish-Folk-Fans aus der Region wollen sie live erleben. Deshalb war die Kartennachfrage groß und alle Tickets sind bereits jetzt verkauft. Weder im Vorverkauf noch an der Tageskasse sind noch Karten zu bekommen. Info gerne unter uli@kleinkunst-monstabor.de.

Quelle: Veranstalter

 

Eisbären empfangen DFB-Pokalteilnehmer TuS Koblenz
Nentershausen. Fußball-Rheinlandligist Sportfreunde Eisbachtal hat für Mittwoch, den 19. Juli, einen echten Härtetest in der Vorbereitung an Land gezogen. Die erste Mannschaft der Eisbären bekommt es an diesem Abend ab 19 Uhr auf dem Rasenplatz in Nentershausen mit Regionalligist und DFB-Pokalteilnehmer TuS Koblenz um den früheren Eisbachtaler Jugendspieler Michael Stahl zu tun. Über zahlreiche Unterstützung würden sich die Sportfreunde Eisbachtal freuen.
Quelle: Verein

 

Silberner PKW nach Spiegelunfall flüchtig
Ruppach-Goldhausen. Zu einem Spiegelunfall mit mehreren hundert Euro Sachschaden und anschließender Flucht des Unfallverursachers kam es am 17. Juli, 11:20 Uhr, auf der K 103. Der Fahrer eines silbernen PKW, möglicherweise Kombi, geriet auf der Fahrt von Ruppach-Goldhausen in Richtung Meudt ausgangs einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort seitlich mit einem entgegenkommenden Citroen. Bei dem Anstoß gingen jeweils die linken Außenspiegel zu Bruch und der Unfallverursacher setzte sein Fahrt ohne anzuhalten fort. Die Polizei Montabaur bittet um Hinweise zu dem flüchtigen PKW-Fahrer.
Quelle: Polizei Montabaur

 

Einbruch im Faishon Outlet Montabaur
Montabau. In der Nacht zu Dienstag, den 18. Juli kletterten bisher unbekannte Täter gegen 2:20 Uhr über das verschlossene Stahltor des FOC und schlugen eine Glasscheibe eines Sportartikelgeschäftes ein. Der oder die Täter entwendeten Sportschuhe und Sportbekleidung. Zur Schadenshöhe liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor.
Quelle: Polizei Montabaur

 

Vandalismus an der Heilborn-Kapelle
Dernbach. In der Nacht zum 17. Juli trieben Unbekannte zum wiederholten Male in der abseits der Ortsbebauung gelegenen Heilborn-Kapelle ihr Unwesen. So wurden ein dort befindliches Kerzenhäusschen beschädigt, eine Glastür aufgebrochen und zerstört sowie das gesamte Gebäude mit den darin aufgestellten Kerzen verwüstet und verschmutzt. Die Polizei Montabaur hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Täterhinweise.
Quelle: Polizei Montabaur

 

Stromversorgung in Dreifelden unterbrochen
Dreifelden. In der Gemeinde Dreifelden wird im Rahmen von Wartungsarbeiten am Sonntag, 23. Juli in der Zeit von 6 Uhr bis 9 Uhr die Stromversorgung von Seiten der Energienetze Mittelrhein unterbrochen. Die Verbandsgemeindewerke Hachenburg weisen darauf hin, dass es in diesem Zusammenhang zu Druckschwankungen beziehungsweise zu Druckverlusten im Bereich der Wasserversorgung kommen kann.
Quelle: Verbandsgemeindewerke Hachenburg

 

Dieseldiebstahl aus Bagger
Hachenburg. Im Laufe des Wochenendes 14.-16. Juli zapften Unbekannte etwa 100 Liter Diesel aus dem Tank eines Baggers ab, der im Neubaugebiet in Hachenburg an der B 413/K 13 abgestellt war. Hinweise nimmt die Polizei in Hachenburg unter 02662/9558-0 oder unter pihachenburg@Polizei.rlp.de entgegen.
Quelle: PD Montabaur

 

„WesterWald Elektrotechnik Hummrich“ unterstützt Hospiz St. Thomas
Dernbach. Nach dem Motto „Spenden statt Geschenke“ feierte die Firma „WesterWald Elektrotechnik Hummrich“ aus Hachenburg ihr 20-jähriges Firmenjubiläum und den 60. Geburtstag des Geschäftsführers Uwe Herold. Es wurden 6.000 Euro gesammelt. Dieser Betrag wurde seitens der Geschäftsleitung des Unternehmens auf die Summe von 12.000 Euro aufgestockt. 4.000 Euro spendete die Firma an das Hospiz St. Thomas. Als weitere Einrichtungen wurde der Verein „Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth“ und die Stiftung „Fly & Help“, die weltweit Bildungsprojekte fördert, unterstützt.
Quelle: Hospiz St. Thomas

 

Körperverletzung auf Kirmes
Fehl-Ritzhausen. Während der Kirmesveranstaltung kam es am Morgen des 16. Juli gegen 0:30 Uhr zu einer Körperverletzung. Im Verlauf der Auseinandersetzung wurde der Geschädigte ins Gesicht geschlagen und musste durch das DRK behandelt werden. Eine entsprechende Strafanzeige wurde aufgenommen.
Quelle: PD Montabaur

 

Diebstahl eines Rasenmähers
Gehlert. Im Zeitraum zwischen dem 8. und dem 14. Juli wurde ein Rasenmäher aus einer Garage in der Straße Auf den Drieschern entwendet. Der oder die unbekannten Täter entwendeten den Mäher vermutlich aus der offenstehenden Garage. Zeugenhinweise an PI Hachenburg, Telefon: 02662-95580 oder pihachenburg@polizei.rlp.de.
Quelle: PD Montabaur

 

Wechselseitige Körperverletzung
Atzelgift. Am Morgen des 15. Juli gegen 2:15 Uhr, kam es auf der Kirmes zu einer Auseinandersetzung zwischen einer 20-jährigen Frau und einem 23-jährigen Mann. Der junge Mann hatte die Dame zuvor bedrängt, woraufhin die Situation eskalierte und die Beteiligten sich gegenseitig schlugen. Entsprechende Strafanzeigen wurden aufgenommen.
Quelle: PD Montabaur

 

Freiwillige für FSJ-Jahr gesucht
Hachenburg. Die Gemeinnützige Gesellschaft für Behindertenarbeit sucht noch Freiwillige im FSJ-Bereich für die Standorte Hachenburg und Westerburg. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Helena Schuck unter der Telefonnummer 02662-9426-10 oder per E-Mail unter lena.schuck@gfb-hachenburg.de. Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ermöglichen über einen Zeitraum von 12 bis 18 Monaten die Mitarbeit in einer sozialen Einrichtung und bringen neben einer Menge Spaß auch eine große Orientierungshilfe für die eigene berufliche Zukunft. Gerade nach Beendigung der Schulzeit kann ein FSJ oder BFD genau das Richtige zum Übergang ins Studium sein. Auch für Menschen über 27 Jahren, Rentner oder für alle, die sich sozial engagieren möchten, bieten die Freiwilligendienste interessante Einsatzmöglichkeiten für einen guten Zweck. Die Teilnehmer erhalten eine monatliche Vergütung und sind sozialversichert.
Quelle: Paritätische Wohlfahrtsverband

 

Erneut Sachbeschädigungen in Hilgert
Hilgert. Unbekannte Täter betraten am vergangenen Wochenende das umzäunte und durch ein verriegeltes Tor abgesicherte Gelände des Kindergartens in Hilgert. Dort beschädigten sie Möbel, einen Bollerwagen und Kinderkunstgegenstände. Es kam im Ortsbereich Hilgert bereits in der näheren Vergangenheit zu einer Vielzahl von Sachbeschädigungen durch Graffiti. Mögliche Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Höhr-Grenzhausen, Telefon 02624/94020 zu melden.
Quelle: PD Montabaur

 

Ortsdurchfahrt Kirburg gesperrt
Kirburg. Am 16. Juli ist die Ortsdurchfahrt Kirburg im Zuge der B414 (beide Richtungen), der L285 (aus Richtung Langenbach) und der K60 (aus Richtung Bölsberg) wegen Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt. Umleitungsstrecken sind für alle Richtungen ausgeschildert.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur

 

Rollerfahrer unter Drogeneinwirkung
Rennerod. Am Mittwoch, 12. Juli um 0 Uhr wurde durch einen Funkstreifenwagen der Polizei in Westerburg in Rennerod ein 23-jähriger Rollerfahrer aus der VG Rennerod einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem schon wegen Drogendelikten in Erscheinung getretenen Fahrzeugführer ergaben sich Hinweise auf aktuellen Betäubungsmittelkonsum. Ein entsprechender Drogentest verlief positiv. Dem Betroffenen wurde eine Blutprobe entnommen. Ein entsprechendes Straf- und Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.
Quelle: PD Montabaur

 

Spiel Eisbachtal gegen 1. FSV Mainz 05 fällt aus
Nentershausen. Der für Mittwoch, 12. Juli, geplante Test der ersten Mannschaft bei der U19 von Kooperationspartner 1. FSV Mainz 05 fällt aus. Wegen diverser Personalprobleme, Abstellungen an die Profis und kurzfristige Verletzungen hat der Junioren-Bundesligist darum gebeten, die Testbegegnung, die am Bruchweg in Mainz geplant war, abzusagen. „Das ist sehr ärgerlich. aber nicht zu ändern“, sagte Trainer Marco Reifenscheidt. Die Eisbären werden stattdessen ab 19 Uhr eine Trainingseinheit in Nentershausen absolvieren. Die nächsten Testbegegnungen finden nunmehr im Rahmen des Brooklyn-Store-Cups statt, der am Freitag und Samstag in Nentershausen stattfindet.
Quelle: Andreas Egenolf

 

Traditionslokal „Zur Sonne“ mit neuer Chefin
Hachenburg. Traditionslokal „Zur Sonne“ unter neuer Leitung durch Frau Tanja Klöckner und ihr Team. Dazu gratulieren recht herzlich Jens Geimer mit Sandra Held, Westerwald Brauerei und Dr. Dietrich Schönwitz, Erster Beigeordneter, sowie eine Abordnung der Kirmesgesellschaft. Alle waren sich einig, dass es wichtig ist, dass diese stimmungsvolle Gaststube weiterhin professionell geführt wird. Frisch gezapftes Bier, gute Frikadellen und anderes mehr verspricht Frau Klöckner.
Quelle: Stadt Hachenburg

 

Stützmauer an der Grundschule Hachenburg-Altstadt erneuert
Hachenburg. Das Erscheinungsbild der Stützmauer am Schulgebäude und entlang des Schulhofes wurde durch helles, ansprechendes Natursteinmauerwerk und Natursteinabdeckungen positiv verändert. Frisch und absolut haltbar präsentiert sich die gesamte Fläche, die mit Kosten von rund 20.000 Euro im Zuge der Arbeiten an der Ortsdurchfahrt Hachenburg durch die Verbandsgemeinde als Schulträger veranlasst wurde. Die Stadt Hachenburg beteiligte sich mit rund 13.500 Euro an dem Projekt.
Quelle: VG Hachenburg

 

Hospiz St. Thomas im Westerwald hat neue Telefonnummer
Dernbach. Die Mitarbeitenden des Hospizes sind ab sofort unter einer neuen Rufnummer zu erreichen: Fragen und Anregungen werden nun unter der 02602 684 444 0 entgegengenommen. Die entsprechende Faxnummer lautet 02602 684 444 9. Die Telefonnummer, die bisher galt (02602 684 444), steht ab sofort nicht mehr zur Verfügung. Wer den elektronischen Weg bevorzugt, erreicht das Hospiz über info@hospiz-dernbach.de.
Quelle: Hospiz St. Thomas

 

Trunkenheitsfahrt in Mudenbach
Mudenbach, Haupstraße. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am 9. Juli gegen 23 Uhr in der Hauptstraße in Mudenbach ein PKW angehalten. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass der 45-jährige Fahrer erheblich alkoholisiert war. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,35 Promille, sodass die üblichen Maßnahmen folgten.
Quelle: PD Montabaur

 

Radfahrer stürzte
Pottum, Scharenberger Weg. Am 9. Juli um 17 Uhr befuhr ein Radfahrer die Verlängerung des Scharenberger Weges in Richtung Pottum und kam dabei zu Fall. Hierbei zog er sich unter anderem eine Kopfverletzung zu, die einen Aufenthalt im Krankenhaus erforderlich macht.
Quelle: PD Montabaur

 

Stress bei Kirmesveranstaltung in Seck
Seck. Im Rahmen der Kirmesveranstaltung in Seck kam es am 8. Juli zu einer Körperverletzung, einer Beleidigung und der Fundunterschlagung eines IPhone 7. Gegen zwei Personen mussten Platzverweise erteilt werden.
Quelle: PD Montabaur

 

Nach Verkehrsunfall weggefahren
Niederelbert. Ein bisher unbekannter PKW-Fahrer befuhr in der Nacht zum Samstag, 8. Juli, gegen 1.10 Uhr in Niederelbert, die Hauptstraße aus Richtung Oberelbert in Fahrtrichtung Montabaur. Ausgangs einer unübersichtlichen Linkskurve verlor der Fahrzeugführer in der dortigen 30-iger Zone vermutlich wegen unangepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen PKW. Das Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte zwei Fußgänger-Poller. Danach verließ der Verursacher ohne anzuhalten die Unfallstelle. Bisher ist lediglich bekannt, dass es sich möglicherweise um einen dunklen PKW mit breiten Heckleuchten gehandelt haben könnte. Hinweise werden an die Polizei Montabaur, Telefon 02602-92260, erbeten.
Quelle: PD Montabaur

 

Alkoholisierter Fahrzeugführer
Staudt. Einer Verkehrsstreife der Polizei Montabaur fiel am frühen Samstagmorgen gegen 02.00 Uhr ein PKW-Fahrer im Bereich Staudt, K 148 auf. Wie sich bei der anschließenden Überprüfung schnell herausstellte, stand der 23- jährige bulgarische Fahrzeugführer unter Alkoholeinwirkung. Die Weiterfahrt war somit beendet und der Fahrer dürfte mit weiteren unangenehmen Folgen zu rechnen haben.
Quelle: PD Montabaur

 

L 297 und K40 Nister-Möhrendorf gesperrt
Nister-Möhrendorf. Im Zeitraum 10. Juli bis 12. August (Sommerferien) sind die Landesstraße 297 [L297] zwischen Nister-Möhrendorf und Willingen sowie die Kreisstraße 40 [K40] zwischen Nister-Möhrendorf und Waigandshain wegen Verlegung von Gasleitung beziehungsweise Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt. Umleitungsstrecken sind entsprechend ausgeschildert.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur

 

Feuerwehr Montabaur setzt sich für Hospiz St. Thomas ein
Dernbach. Wie vielfältig sich die Kameraden der Feuerwehr engagieren, zeigen die Männer und Frauen der Verbandsgemeindefeuerwehr Montabaur: Die Einnahmen aus einer Weihnachtsverlosung spenden sie dem Hospiz St. Thomas in Dernbach. „Um das Hospiz zu errichten und den Betrieb aufrechterhalten zu können, sind wir immer auf Spenden angewiesen. Aber ich bin mir sicher, dass wir diese Aufgabe in der Region gemeinsam meistern“, so Disteldorf weiter. Zum traditionellen gemeinsamen Abend vor der Sommerpause waren die meisten der rund 75 Kameraden aus Montabaur auf der Wache zusammengekommen und konnten den Dank so persönlich entgegennehmen.
Quelle: Hospiz St. Thomas

 

Kann Baustoffwerke unterstützt das Hospiz St. Thomas
Dernbach. In diesem Jahr unterstützt Kann das Hospiz St. Thomas in Dernbach. Elisabeth Disteldorf, Geschäftsführerin der Katharina Kasper Hospiz GmbH, durfte die Spende über 5.000 Euro entgegennehmen. „Aus unserer Sicht wird das Thema „Hospiz“ in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen. Menschen brauchen Orte wie diese, um besser mit ihrer schwierigen Situation umgehen zu können“, erklärt Verkaufsleiter Rainer Klein im Rahmen der Spendenübergabe im Hospiz St. Thomas.
Quelle: Hospiz St. Thomas

 

Projektchor spendet 400 Euro an Hospiz St. Thomas
Dernbach. Nach der Auflösung des Chores sollten die vorhandenen finanziellen Mittel einem wohltätigen Zweck zugutekommen. Als Empfänger wurden zwei Hospize in der Region bestimmt: Das Hospiz St. Thomas und das Hospiz Hadamar erhielten jeweils 400 Euro. „Die Spende soll eine Anerkennung der Aufgaben und der Leistung sein, die die Mitarbeiter der Hospize schultern“, so Christoph Lob, Sprecher des Chores, bei der Spendenübergabe. „Wir möchten auf die hervorragende Arbeit und die vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten innerhalb der bedachten Institutionen aufmerksam machen und hoffen, dass viele unserem Beispiel folgen.“

Quelle: Verein

 

Für „LOYKO“ in Westerburg gibt es noch Karten
Westerburg. Mit LOYKO kommt das berühmteste und erfolgreichste russische Roma-Ensemble in den Westerwald. Das weltbekannte Trio spielt im Rahmen der Reihe „Musik in alten Dorfkirchen“ am Sonntag, 16. Juli um 17 Uhr in der Schlosskirche Westerburg. Zu erleben ist gefühlvolle Zigeunermusik aus Russland auf höchstem Niveau. Voll von folkloristischer Sentimentalität mit atemberaubender Virtuosität und mitreißendem Verve zieht die Band ihr Publikum sicher auch im Westerwald in ihren Bann. Für das Konzert gibt es noch Karten für 14 Euro an den Vorverkaufsstellen und für 16 Euro an der Tageskasse. Info gerne per Email unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de.
Quelle: Uli Schmidt

 

Babymassage im August
Dernbach. Ab Donnerstag, 3. August, bietet die Hebammenpraxis Dernbach den nächsten Babymassagekurs für Kinder zwischen einem und fünf Monaten an. Hier geht es an vier Terminen jeweils von 10.45 bis 12 Uhr nicht nur um Wohlfühlen und Intensivierung der Beziehung zwischen Mutter/Eltern und Kind. Neben Spaß und Entspannung erhalten die Teilnehmer hier auch der Anleitung einer erfahrenen Hebamme zu Yogaübungen sowie zur Indischen Massagetechnik nach Frederic Leboyer, die bei Blähungen angewendet werden kann. Anmeldung erwünscht, weitere Informationen unter 026 02 106 21 72.
Quelle: Veranstalter

 

13-Jähriger vertreibt Einbrecher
Neunkirchen. Am Montag, dem 3. Juli, versuchte ein Einzeltäter, in ein Wohnhaus in Neunkirchen, Straße: „Haus am Berg“, einzubrechen. Ein 13-jähriger Junge befand sich alleine im Wohnhaus, als er plötzlich Geräusche vom Wohnzimmer wahrnahm. Er bemerkte einen Mann, der dabei war, das Wohnzimmerfenster aufzuhebeln. Als der Junge sich bemerkbar machte, sei der Einbrecher weggelaufen. Bei der späteren polizeilichen Aufnahme konnten mehrere Hebelmarken am Fenster festgestellt werden. Die Fahndung nach dem Täter verlief negativ. Der Täter wird vom Zeugen wie folgt beschrieben: etwa 20 bis 30 Jahre alt, kurze schwarze Haare, schwarzer Vollbart, schlank, südländisches Aussehen, trug schwarze Jacke. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Westerburg unter Telefon: 02663 / 98050.
Quelle: Polizei Montabaur

 

Fahren unter Drogeneinfluss und mit Messer
Müschenbach, B 414. Im Rahmen der Streife fiel den Beamten am 2. Juli, 11.20 Uhr auf der B 414, Höhe Abfahrt Astert ein mit zwei Personen besetzter Motorroller auf. Bei dem 22- jährigen Fahrer konnten drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt werden. Ein entsprechender Vortest verlief positiv auf Amphetamin, sodass nach richterlicher Anordnung eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt wurde. Im Rahmen einer Durchsuchung wurden zwar keine Drogen, dafür aber ein verbotenes Einhandmesser aufgefunden, sodass der Mann mit diversen Anzeigen rechnen muss.
Quelle: PD Montabaur

 

Nach Parkplatzunfall weggefahren
Siershahn. Am Freitag, 30. Juni, 12.10 Uhr parkte eine 77-jährige PKW-Fahrerin aus der VG Wirges rückwärts aus einer Parklücke in der Hauptstraße aus und touchierte dabei einen ordnungsgemäß geparkten PKW an der Heckstoßstange. Es entstand Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Die Verursacherin entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, konnte aber in der Folge ermittelt und ein Strafverfahren eingeleitet werden.
Quelle: PD Montabaur

 

Rollerfahrer entfernte sich vom Unfallort
Wirges. Am Donnerstag, 29. Juni gegen 7.35 Uhr befuhren ein 35-jähriger PKW-Fahrer aus der VG Selters und ein 17-jähriger Rollerfahrer aus der VG Wirges in dieser Reihenfolge die L 313 in Wirges in Richtung Kreisverkehr am Hans-Schweitzer-Platz. Der PKW-Fahrer musste am Kreisverkehr verkehrsbedingt abbremsen und der Rollerfahrer fuhr auf den Vorausfahrenden auf. Hierbei entstand Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Der Rollerfahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, konnte aber im späteren Verlauf ermittelt werden. Es wurde ein Verfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort eingeleitet.
Quelle: PD Montabaur

 

Diebstahl einer Motorradkombi der Marke Spidi
Seck. Im Zeitraum von Dienstag, 27. Juni, 19 Uhr, bis Donnerstag, 29. Juni, 19 Uhr, wurde aus einer unverschlossenen Garage in der Mühlenstraße eine Motorradkombi aus Leder der Marke Spidi entwendet. Die Kombi hatte die Farben schwarz/weiß/rot. (Polizeidirektion Montabaur, Telefon: 02602-9226-0).

Quelle: PD Montabaur

 

Weber-Grill geklaut
Rennerod. In der Nacht von Mittwoch, 28. Juni, auf Donnerstag, 29. Juni, wurde in Rennerod in der Hubertusstraße ein Grill der Marke Weber aus dem Garten entwendet.
Quelle: PD Montabaur

 

Versuchter Diebstahl aus PKW - Zeugen gesucht
Westerburg. Am Sonntag, dem 2. Juli, um 0:48 Uhr, wurde von den heimkehrenden Eigentümern ein Täter überrascht. Dieser saß zunächst im PKW, welcher in der Willmenroder Straße geparkt war, und flüchtete in Richtung der Hofwiese. Der Täter konnte im Rahmen der Fahndung durch eine Streifenwagenbesatzung aufgegriffen werden. Das Fahrzeug war zwar durchwühlt worden, aber es wurde nichts entwendet. Mitteilungen bitte an:
Polizeidirektion Montabaur, Telefon: 02602-9226-0.

Quelle: PD Montabaur

 
 
Anzeigen
 
 
 
 
 
 

 

Über den Verlag

Auf unserer Verlagsseite finden Sie mehr Informationen über den Verlag und unser Team.

zur Verlagsseite »
Folgen Sie uns
Mediadaten

Die aktuelle Preisliste und Mediadaten finden Sie hier.

Mediadaten »
Kontakt

eMail: redaktion@ww-kurier.de

Kontaktformular »